Freitag, 14. Dezember 2018

Spitzbuben


Dieses Jahr bin ich spät dran mit backen. Irgendwie ist ständig was los, dass ich gar nicht nachkomme.
Die Weihnachtsmärkte rufen, Geburtstagsfeiern, Kaffee trinken zum Advent, Freunde treffen und eine Menge Arbeit auf der Arbeit.
Doch Mamas Spritzgebäck ist wenigstens schon fertig und das ist so ziemlich das allerwichtigste.
Worüber ich mich allerdings richtig freue ist: Ich habe ich das erste mal Spitzbuben gebacken. Das Rezept für Spitzbuben stand schon lange auf meiner Weihnachtsplätzchen Bucket List.
Jetzt habe ich es endlich geschafft und ich bin ganz begeistert. Das sind so tolle Kekse. Schön mürbe, saftig und süß. Einfach klasse und nicht schwer zu machen.
Eigentlich schade das man sie nur zu Weihnachten backt. Es müsste sie viel öfter geben.
Sie kommen auf alle Fälle auf meine ultimative Weihnachtsplätchenliste, in die ich alle Kekse aufnehme, die jedes Jahr zu Weihnachten auf unseren Plätzchenteller gehören.

Dienstag, 4. Dezember 2018

Hähnchen Drumsticks mit Kartoffelspalten, Hokkaido Kürbis und Rote Bete aus dem Backofen

Dieser Beitrag enthält Werbung.

Zur Zeit könnte ich ständig Kürbis und Rote Bete essen.
Am allerliebsten aus dem Backofen.
Weil es so schön praktisch ist, wenig Arbeit macht und dabei unheimlich aromatisch schmeckt.

Vor kurzem habe ich einfach ein paar Kartoffelspalten, etwas Hokkaido Kürbis in Stücke geschnitten und Rote Bete Scheiben zusammen mit ein paar Hähnchen Unterkeulen in den Ofen geschmissen.
Alles einfach mit etwas Öl, Salz, Pfeffer und Chili gewürzt.
Herrlich! Es war ein echtes Gedicht.
Und während das Essen im Ofen gart, bleibt noch Zeit ein paar Handgriffe im Haushalt zu machen, oder dem Hobby nachzugehen J

Montag, 26. November 2018

Zucchini-Bällchen und Buchvorstellung Tasty


Dieser Beitrag enthält Werbung.

Ich liebe die schnelle Küche und freue mich immer sehr wenn es dabei auch noch kreativ ist.
Deswegen mag ich immer sehr gerne die kleinen Videos von Tasty.
Guckt ihr die auch so gerne?
Es gibt dort so viele tolle Ideen und manchmal frage ich mich warum ich nicht von selbst drauf gekommen bin.

Umso neugieriger war ich, als ich gesehen habe das es von Tasty jetzt auch ein Kochbuch gibt.

Mittwoch, 7. November 2018

No bake Rentier Marshmallow-Pops-Riegel



Dieser Beitrag enthält Werbung
Achtung hier kommt ein Ohrwurm:

"Rudolf the red nose Rendier lala lala la la la"

Seitdem ich diese süßen kleinen Rentier Marshmallow-Pops-Riegel gemacht habe, geht mir die ganze Zeit das Lied durch den Kopf.
Zum Fotografieren habe ich mir dann sogar das Lied angemacht und in Dauerschleife laufen lassen.
Ich weiß es ist verrückt, weil es noch so warm ist, aber jetzt freue ich mich schon unbändig auf Weihnachten.

Ich bin nämlich total in die kleinen Rudolfs verliebt und möchte sie am liebsten gar nicht essen, weil ich sie so süß finde. Aber ich glaube heute Nachmittag muss noch eines dran glauben. Ich freue mich jetzt schon.

Die kleinen Rentier Riegel können euch die Adventszeit und die Vorfreude auf Weihnachten versüßen.
Sie schmecken richtig lecker und sind sehr schnell gemacht, da man sie nicht backen muss.

Donnerstag, 1. November 2018

Pastrami Wraps


Derzeit ist viel auf der Arbeit los, so dass unser Abendessen immer schnell auf dem Tisch stehen muss.
Irgendwie bin ich dann meistens zu schlapp um großartig zu kochen.
Deswegen gab es die Tage bei uns ganz furchtbar leckere Pastrami Wraps, in Kombination mit Frischkäse und dem leicht scharfem Rucola, 
Das hat wirklich sehr gut zusammen gepasst.

Drauf gekommen bin ich, als wir mal wieder beim Aldi zum einkaufen waren.
Dort gibt es ein Regal mit To-Go Produkten , in das ich immer reingucke, was es alles so im Angebot gibt. Dort gab es unter anderem auch Pastrami Wraps. Nachdem ich Pastrami schon die ganze Zeit probieren wollte und Wrpas liebe, habe ich beschlossen, das kann ich auch alleine nachbauen und muss es nicht fertig kaufen.

Sonntag, 28. Oktober 2018

One-Pot-Pasta mit Hörnchennudeln, Hackfleisch und Champignons


Endlich gibt es auch ein One Pot Pasta Rezept auf meinem Blog.
One Pot Pasta ist so praktisch und geht so schnell.
Ruck Zuck steht eine ausgewogene Mahlzeit auf dem Tisch.
Ohne großes Tam Tam aber guuuuuut.

Genau richtig wenn mal die Zeit fehlt, oder wenn man einfach Lust auf ein gutes Essen hat, aber nicht ewig in der Küche stehen mag.

In meinem Kopf ist es schon ewig rum gegeistert, diese einfache Zubereitungsart zu probieren. 
Ich wollte so gerne auch mal eine One-Pot-Pasta kochen, aber irgendwie war mir ständig die Wolle ausgegangen.

Donnerstag, 25. Oktober 2018

Kartoffel-Möhren-Erbsen-Eintopf mit Debreziner


Ach ich kann euch gar nicht sagen, wie sehr ich mich freue, dass endlich der Herbst da ist.
Ich bin ein echtes Herbstkind und Laub, Regen und Wind machen mich glücklich.
Endlich wieder auf dem Sofa kuscheln, Tee schlürfen, Kerzen anhaben und einmockeln.
Herrlich.

Dazu gehört für mich auch nach einem Herbstspaziergang nach Hause zu kommen und einen dampfenden Eintopf zu essen.

Einer meiner Favoriten ist Kartoffel-Möhren-Erbsen-Eintopf mit Debreziner. Die Debereziner passen super rein und sorgen für die kräftige Note. Wer es milder mag nimmt einfach Wiener-Würstchen.
Ich sage nur yummy!