Dienstag, 16. Mai 2017

Tipps&Tricks: Kräuter-Blumenampel pflanzen


Juhuu die Eisheiligen sind endlich vorbei.
Die kalte Sophie ist ja immer die letzte in der Riege der Eisheiligen und hatte gestern ihr Debüt.
Und jetzt ist Ende im Gelände! Aus die Maus! Es sieht wirklich so aus als ob es endlich wärmer wird und kein Nachtfrost mehr kommt.
Ist das nicht toll? Ich freue mich so sehr auf besseres Wetter und das jetzt endlich der Sommer vor der Tür steht.
Somit wird es jetzt höchste Zeit den Balkon aufzurüsten.
Aus dem Grund habe ich heute kein Rezept für euch, sondern nur einen kulinarischen Tipp.
Denn ich pflanze mir jedes Jahr ganz viele Kräuter auf meinem Balkon. Somit bin ich den ganzen Sommer über, bis in den Herbst hinein, mir frischen Kräutern versorgt, die ich pflückfrisch in meinen Speisen verwenden kann. Einfach auf den Balkon gehen, mir die Kräuter abschneiden, die ich gerade brauche und verarbeiten. Ich liebe es 

Viele Kräuter pflanze ich direkt in den Kasten, aber dieses Jahr habe ich mir zusätzlich noch eine tolle Ampel bepflanzt, die ich Euch gerne zeigen möchte.

Und zwar war ich die Tage in unseren Pflanzenmarkt und habe dort eine ganz tolle

Kräuter-Blumenampel


gesehen.

Stellt Euch vor, die sollte komplett 135€ kosten. Das finde ich schon irre. Also habe ich beschlossen eine selber zu bepflanzen.

Samstag, 6. Mai 2017

Bayrische Tapas vom Grill


Dieser Beitrag enthält Werbung

Heute gibt es 

Bayerische Tapas vom Grill


Ich freue mich ganz besonders, denn sie sind mein Beitrag zum Grill-Event "Bayern grillt". 
Ein tolles Event an dem insgesamt 16 Foodblogger teilnehmen und ihre Bayrischen Grillgerichte präsentieren. Das schöne ist, dass es nicht nur super Rezepte gibt, Ihr habt außerdem dabei die Chance tolle Preise zu gewinnen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem neuen Gasgrill? Hört sich doch klasse an, oder? Näheres dazu findet ihr weiter unten.

Als ich mir Gedanken gemacht habe was ich denn bayrisches grillen könnte stand schnell fest, dass es bayerische Tapas sein sollten. Mir gefällt die Idee, denn ich esse sehr gerne Tapas. Diesmal haben wir einfach ein paar typisch bayerische Zutaten mit allem was uns in den Sinn gekommen ist kombiniert. In kleine Häppchen verpacken. Appetitlich gegrillt, um sie dann genüsslich zu vernaschen.

Das Ergebnis sind:

  • Nürnberger Bratwürstchen mit Bacon und Cheddar überbacken
  • Gefüllte Champignons mit Obazda
  • Kartoffelspalten mit Radieschen Joghurt-Dip

Ich finde die Tapas hervorragend und sie passen alle sehr gut zusammen.

Donnerstag, 4. Mai 2017

Obazda



Am Samstag ist es soweit und ich bin endlich an der Reihe, hier auf meinem Blog, mein Bayrisches Grillrezept für das Event "Bayern grillt" zu präsentieren. Ich freue mich schon sehr drauf und bin gespannt wie euch mein Beitrag gefällt. Vorbereitend dazu habe ich heute schon mal ein Rezept für 

Obazda


im Gepäck.

Denn Obazda ist etwas feines und richtig schön Bayrisch. Einfach eine Breze dazu und ein paar Radieschen, mehr braucht es nicht.

Ich habe ihn eigentlich immer schon gerne gegessen, muss allerdings zugeben, dass ich lange keine Ahnung hatte wie er gemacht wird. Wenn ich vorher gewusst hätte wie einfach er zu machen ist und wie viel besser er schmeckt als gekaufter, hätte ich mir so manchen Becher "Gekauften" schenken können.

Dienstag, 2. Mai 2017

Frikadellen mit Feta aus dem Backofen


Dieser Beitrag enthält Werbung

Ich bin ein totaler Fan von Frikadellen (auch bekannt als Fleischpflanzerl, Buletten, Fleischküchle, ...). 
Egal ob groß oder klein, kalt oder warm.
Mit Feta gefüllt sind sie auch sehr schmackhaft.

Irgendwie erinnern sie mich immer an Urlaub.
Deswegen kombiniere ich sie auch sehr gerne mit Djuvec Reis. Ich finde das passt perfekt zusammen.
Einfach einen Klacks Ajvar dazu, ein frischer Salat und man hat eine leckere Mahlzeit.

Nachdem bei mir nun die ein oder andere Stoneware von Pampered Chef eingezogen ist, bin ich im Testwahn und probiere alles mögliche aus. Denn ich möchte niemanden etwas verkaufen wovon ich nicht überzeugt bin und deswegen wird es auf Herz und Nieren überprüfen. 

Ich habe gehört das Frikadellen auf der Stoneware besonders gut werden. Also habe ich es einfach mal ausprobiert und

Frikadellen mit Feta aus dem Backofen


zubereitet.

Freitag, 28. April 2017

Rhabarberkuchen mit Schmandguss und Buchvorstellung "Backschätze"


Heute möchte ich euch ein ganz tolles Backbuch vorstellen.
Ich habe es mir vor ein paar Jahren gekauft und bin seitdem total begeistert.
Sein Titel lautet "Backschätze: Rezepte für die Seele*"
Egal was man sucht, man findet jede Menge klassische und moderne Rezepte, jedoch nicht langweilig, sondern einfach nur schön und lecker.
Genau das was das Herz braucht: echtes Soulfood.

Letztes Wochenende habe ich einen


Rhabarberkuchen mit Schmandguss


daraus gebacken.

Der war einfach super lecker geworden. Richtig schön saftig und mit der Schmandhaube ein wahrer Traum. Der Rhabarber passt mit seiner Säure und dem fruchtigen Geschmack richtig gut in den Kuchen und der Schmandguss macht ihn wunderbar cremig, was ihn von normalen Rhabarberkuchen unterscheidet.

Dienstag, 25. April 2017

Bärlauch-Quark-Dip mit Gemüsesticks


Dieses Jahr habe ich extrem wenig mit Bärlauch zubereitet. Echt schade, denn eigentlich esse ich ihn total gerne. Um Unterversorgung schnell abzustellen habe ich heute ein fixes Rezept mit dem man akute Bärlauchlust schnell befriedigen kann. Er schmeckt nämlich im Quark absolut vorzüglich. Deswegen gibt es heute einen

Bärlauch-Quark-Dip mit Gemüsesticks


Schnell zusammengerührt und dann ab aufs Sofa damit. Während die Lieblingssendung läuft kann dabei gedippt und gemümmelt werden, ohne schlechtes Gewissen.
Und damit der Schatz sich nicht über die Bärlauchfahne beschweren kann, empfehle ich ihn mit ein paar Sticks zu füttern. Oder Ihr dippt zusammen. Ist ja sowieso gemütlicher nicht wahr?


Sonntag, 23. April 2017

Bandnudeln mit würziger Hack-Gemüsesoße


Esst ihr gerne Pasta?
Wir lieben sie und es gibt sie sehr häufig.
Pasta ist schnell gekocht, schmeckt einfach nur lecker und ist richtig vielseitig.
Umso glücklicher war ich über das tolle Blogevent von Ina von "Ina Is(s)t", in dem sie eingeladen hat gemeinsam die Eiernudel zu würdigen.




Das ist eine super schöne Idee, denn ich finde die Eiernudel wird schon ein bißchen verkannt. Dabei hat sie es doch gar nicht nötig. Eiernudeln sind super lecker. Aber ich muss auch gestehen, dass ich sie eigentlich sie viel zu selten verwende. Das werde ich ab sofort ändern, denn gestern Abend haben wir für das Blogevent


Bandnudeln mit würziger Hack-Gemüsesoße 


gekocht und ich muss sagen, die Eiernudeln haben den Geschmack richtig schön abgerundet und es war ein rundum gutes Gericht.