Freitag, 24. November 2017

Vanillekipferl


Vanillekipferl backen ist mein neues Yoga.

Das Formen von Vanillekipferl erfüllt mich irgendwie immer mit absoluter Zufriedenheit.
Sie sind super nach Feierabend zu backen. 
Besonders nach einem anstrengenden Tag ist es mega entspannend und man kann perfekt abschalten.

Einfach den Teig zubereiten.
Eine halbe Stunde durchkühlen lassen und anschließend kann es los gehen,

Eine schöne CD einwerfen. Eine leckere Kanne Tee hinstellen und kleine Kipferl formen.
Dabei kann man seinen Gedanken so schön nachhängen, loslassen und zusehen wie nach und nach diese süßen, kleinen, müben Leckerei entsteht.
Nachdem sie gebacken sind und noch warm im vanilligem Puderzucker gewälzt wurden, duftet die ganze Wohnung ganz heimelig.

Man sieht und riecht das tolle Ergebnis, was man erschaffen hat und kann sich sicher sein, dass sich jeder darüber freut, der sie probiert.

So schön und einfach kann das Leben sein 

Freitag, 17. November 2017

Geröstete Kürbiskerne mit Salz


Wenn ihr den nächsten Kürbis verarbeitet, dann habe ich einen tollen Tipp für die Kerne.
Schmeißt sie nicht weg, sondern macht euch ganz leckere gesalzenen und leicht geröstete Kürbiskerne daraus.
Das Putzen der Kerne ist zwar ein wenig nervig, aber das Ergebnis ist echt toll.
Eine schöne Knabberei für den nächsten Abend vorm Fernseher, oder mit Freunden.

Dienstag, 7. November 2017

Simply Selleriepüree - eine tolle Beilage


Habt ihr schon mal Sellerie als Püree gegessen?

Ich sage Euch da kommen sogar absolute Sellerie-Gegner plötzlich auf den Geschmack.

Letzte Woche hatten wir Freunde zu Besuch und meine Freundin hat aus heiterem Himmel wieder mal angefangen von meinem Sellerie Püree zu schwärmen.

Man muss dazu sagen sie hasst Sellerie und betont es auch immer. Aber das Püree liebt sie.

Es ist aber auch so toll. Ganz schlicht, super cremig und sehr aromatisch. Einfach toll!

Mittwoch, 1. November 2017

Gegrilltes Thunfisch-Sandwich mit Feta


Ich habe noch gar nicht berichtet, dass im Sommer bei uns ein neues Küchengerät eingezogen ist.
Nämlich ein Kontaktgrill. Genauer genommen der Optigrill von Tefal.

Seitdem wir ihn haben sind wir absolut begeistert davon und er ist wirklich oft im Einsatz.

Der Optigrill hat verschieden Programme und einen Sensor, der Temperatur und Dicke des Grillgutes misst. Wodurch man ohne großes Können super Ergebnisse erzielen kann.
Man kann perfekt ein Steak braten und dabei bestimmen, welche Garstufe es haben soll.
Wir grillen total gerne unsere Burger-Paddies darin und auch für gegrilltes Gemüse ist so ein Kontaktgrill optimal.
Hähnchen haben wir auch schon gegrillt. Nur Fisch haben wir noch nicht ausprobiert. Das müssen wir unbedingt noch nachholen.

Was ich auch gerne mache sind frische Panini, oder Sandwiches.

Diese Woche hat sich Tommy ein Sandwich mit Thunfisch zubereitet.
Ich mag zwar keinen warmen Thunfisch, aber es sah so lecker aus und er hat so geschwärmt, dass ich es ihm schnell entrissen habe um es zu fotografieren.

Donnerstag, 19. Oktober 2017

Pasta mit Gorgonzolasoße a la Tommy


Als ich letztes Jahr auf Reha war war mein Tommy notgedrungen unter die Selbstversorger gegangen und ich muss sagen da sind ein paar wirklich leckere Rezepte draus geworden.
So gut das wir sie seitdem regelmäßig essen.
Eines davon waren zum Beispiel die allerbesten Rigatoni al Forno - Hach in denen könnt ich baden.
Außerdem hat er sich in der Zeit meiner Abwesenheit eine sehr köstliche Gorgonzolasoße gekocht.

Ich muss nämlich gestehen das er Gorgonzolasoße total gerne mag, aber ich damit auf Kriegsfuß stand.
Somit war er chronisch Pasta Gorgonzola unterversorgt. (Wenn ich das so schreibe finde ich das schon ganz schön gemein von mir….
Da muss ich glatt mal prüfen ob es noch weitere Essen gibt, bei denen er Unterversorgt ist. Ich hoffe aber nicht.)
Während ich also in der Reha war, konnte er seiner Unterversorgung Abhilfe schaffen und hat sich auf die Suche nach einem Rezept gemacht und so angepasst, dass er es auch selber kochen kann.
Schwupps stand er in der Küche und hat sie sich selber gekocht. Anschließend hat er so davon geschwärmt, dass ich sie gleich probieren musste, als ich wieder zu Hause war.

Montag, 2. Oktober 2017

Birnen-Marmorkuchen


Birnen here,
Birnen there,
Birnen are everywhere

Deswegen dürfen sie in Karambakarina's Welt nicht fehlen.

Wie wäre es da mit einem 


Birnen-Marmorkuchen


Letztes Jahr war ich mit dem Rezept zu Besuch bei der lieben Henriette von "Lanis Lecker Ecke" und habe ihren Lesern die Zeit versüßt, während sie sich im Mama Urlaub befand. 
Heute findest Du die versunkene Birne im Marmorkuchenteig auch auf meinem Blog. 
Es ist mal wieder eines meiner geliebten Backmuffel-Rezepte, denn es ist einfach, gelingsicher, aber richtig lecker!
Probier es mal aus.
Also ran an den Startplatz und 

Auf die Birne, fertig, los!

Donnerstag, 28. September 2017

Moules Frites oder simpel gesagt Miesmuscheln in Weißweinsud mit Pommes


Ohhh so lange hat es gedauert bis ich es endlich geschafft habe ein so, so simples, aber mega leckeres Gericht für mich selber zu kochen.

Es handelt sich um

Moules Frites


oder einfach gesagt: Miesmuscheln in Weißweinsud mit Pommes Frites.

Wenn Du jetzt denkst: Oha, die Kombination klingt aber komisch? 

Ja! Fand ich auch. Aber es passt perfekt zusammen und schmeckt mega!!!

Immerhin handelt es sich bei dem Gericht um eines der beliebtesten Gerichte in ganz Belgien. Ja, ja...... und das hat es auch verdient.

Das erste mal habe ich es in einem Restaurant zusammen mit Sonja und Clauco von Amor&Kartoffelsack gegessen. Ich bin einfach ihrem Tipp befolgt, auch wenn ich schon ein wenig skeptisch war.

Seitdem hat es mich nicht mehr losgelassen.

Doch von der Lust sie selber zuzubereiten, bis zum letzten Samstag, an dem ich sie endlich gekocht habe, lagen ungefähr 1,5 Jahre.....
Also manches dauert auch bei mir ein wenig länger *räusper*

Dabei ist es ein Blödsinn so lange zu warten, denn das Rezept funktioniert ohne viel Aufwand und der Geschmack ist richtig, richtig gut.

Zumal Muscheln sehr Gesund sind, da sie einen sehr hohen Eiweißanteil und dabei relativ wenig Fett haben. Da kann man bei den Pommes gerne ein Auge zudrücken.