Sonntag, 18. September 2016

Pizza mit gebratenen Pfifferlingen



Wenn sich Pfifferlinge mit Pizza vereinen ist es einfach nur geil...
Bitte entschuldigt meine Wortwahl, aber ich kann euch ja nicht anlügen, denn es ist halt einfach so.

Hätte ich vorher schon gewusst dass es so sensationell schmeckt, hätte es schon ganz oft bei uns


Pizza mit gebratenen Pfifferlingen


gegeben.

Getoppt mit kleinen gebratenen Schinkenwürfelchen und frischem Rucola ist sie einfach ein Gedicht.
Also nutzt die Pfifferlingszeit schnell noch aus. Schmeißt den Ofen an und probiert sie einfach aus.





Zutaten:

(für 4 Pizzafladen)

Pizzateig:
400 g Weizenmehl
1 Würfel Hefe
200 g lauwarmes Wasser
4 EL Ölivenöl
2 TL Salz
1 TL Zucker

Belag:
1/2 Dose passierte Tomaten
1 TL Oregano
8 Cherrytomaten
1 rote Zwiebel
2 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer
2 Mozzarella
75 g magere Schinkenwürfel
200 g Pfifferlinge
1 Bund Rucola

Zubereitung:

Die Hefe mit dem Zucker im lauwarmen Wasser auflösen.
Das Mehl in eine große Schüssel geben. Salz, Olivenöl und das Hefewassergemisch dazu geben.
Alles gut und lange zu einem geschmeidigen Teig kneten.

Die Schüssel mit einem Deckel oder einer Duschhaube abdecken, an einen warmen Ort stellen und gehen lassen.
Wenn man ihm schön Zeit lässt geht er richtig groß auf. Wann immer ich die Möglichkeit habe, bereite ich ihn immer schon so um die 3 Stunden vorher zu und er kann ganz gemütlich seine komplette Größe entwickeln. Eine halbe bis 3/4 Stunde reicht aber auch.

Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze oder 180°C Umluft vorheizen.

Die Pfifferlinge putzen und je nach Größe vierteln oder halbieren.

Den Rucola verlesen, waschen und trocken schleudern.

Den Teig aus der Schüssel nehmen und in 4 gleich große Teile teilen.
Auf einer bemehlten Arbeitsfläche die Teigstücke zu dünne Fladen ausrollen.
Die Fladen auf bemehlte Backbleche legen.

Jeweils auf die Fladen etwas Olivenöl geben und mit etwas Salz und Pfeffer würzen.

Die passierten Tomaten mit dem Oregano verrühren und jeweils 1/4 davon auf einen Fladen verteilen.

Den Mozzarella in Stücke schneiden und gleichmäßig auf die Fladen verteilen.

Die Tomaten waschen, in dünne Scheiben schneiden ebenfalls gleichmäßig auf jeden Fladen verteilen.

Die Zwiebel schälen, in feine Ringe scheiden und auf die Fladen geben.

Die Pizza im Backofen ca. 14 Minuten backen.

In der Zwischenzeit, in einer großen Pfanne ein EL Olivenöl erhitzen.
Die Schinkenwürfel in die Pfanne geben und kurz anbraten.
Die Pfifferlinge dazu geben, mit Pfeffer würzen und 10 Minuten bei mittlerer Hitze braten. Dabei gelegentlich umrühren.

Die fertig gebackenen Pizzen aus dem Ofen nehmen.

Den Rucola darüber verteilen und anschließend die gebratenen Pfifferlinge darauf geben.

Sofort servieren und genießen.




Lasst es euch gut gehen und genießt das Leben.

Liebe Grüße

Eure

Karina

Kommentare:

  1. Hi Karina,

    die Pizza sieht wirklich unglaublich lecker aus und Pfifferlinge sowieso! Eine tolle Kombi!

    Liebe Grüße

    Benni

    AntwortenLöschen
  2. Vielen, vielen lieben Dank Benni!
    Ich bin auch ganz begeistert von der Kombi und frische Pfifferlinge sind suuuuper lecker.
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen

Über ein Kommentar freue ich mich sehr ♥