Sonntag, 9. November 2014

Weltbester Pizzateig

Vor kurzem waren wir bei Freunden und ich habe Bekanntschaft mit einem Pizza Dom gemacht.
Es war klasse!
Wir haben lange gemütlich zusammen gesessen, gelacht, geredet und dabei die unterschiedlichsten Pizzen kreiert und verspeist.
Ich mag es total gerne, wenn es so gesellig und gemütlich ist.
Deshalb steht er jetzt auch auf meiner Wunschliste. Ich werde versuchen in nächster Zeit ganz lieb, nett und brav zu sein. Vielleicht ist der Weihnachtsmann dann ja so lieb und denkt an mich.

Wir hatten an dem Abend unseren allerliebsten Pizzateig beigesteuert.
Und nachdem er bei unseren Freunden auch so gut angekommen ist, habe ich beschlossen das ich Euch das Rezept auf keinen Fall vorenthalten kann.

Hier ist also mein Lieblingsrezept für den Weltbesten, luftigsten und fluffigsten Pizzateig ever.



Und da ich ja nun mittlerweile stolze Besitzerin eines Thermomix bin, gibt es das Rezept in beiden Varianten.

Weltbester Pizzateig ohne Thermomix:

Zutaten
(für ein Blech)

400 g Weizenmehl
1 Würfel Hefe
200 g lauwarmes Wasser
4 EL Ölivenöl
2 TL Salz
1 TL Zucker

Die Hefe mit dem Zucker im lauwarmen Wasser auflösen.
Das Mehl in eine große Schüssel geben. Salz, Olivenöl und das Hefewassergemisch dazu geben.
Alles gut und lange zu einem geschmeidigen Teig kneten.
Die Schüssel mit einem Deckel oder einer Duschhaube abdecken, an einen warmen Ort stellen und gehen lassen.
Wenn man ihm schön Zeit lässt geht er richtig groß auf. Wann immer ich die Möglichkeit habe, bereite ich ihn immer schon so um die 3 Stunden vorher zu und er kann ganz gemütlich seine komplette Größe entwickeln. Eine halbe bis 3/4 Stunde reicht aber auch.

Danach ausrollen und auf ein Backblech geben.
Nach belieben belegen und im vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober-/Unterhitze oder 180°C Umluft 20 Minuten backen.



Weltbester Pizzateig im Thermomix:

Zutaten
(für ein Blech)

400 g Weizenmehl
1 Würfel Hefe
200 g lauwarmes Wasser
4 EL Ölivenöl
2 TL Salz
1 TL Zucker

Alles zusammen in den Mixtopf geben. Auf der TeigstufeTeigstufe 2 Minuten lang zu einem glatten Hefeteig verarbeiten.
In eine große Schüssel (damit er viel Platz zum gehen hat) umfüllen. Mit einem Deckel oder einer Duschhaube abdecken, an einen warmen Ort stellen und gehen lassen.
Wenn man ihm schön Zeit lässt geht er richtig groß auf.
Wann immer ich die Möglichkeit habe, bereite ich ihn immer schon so um die 3 Stunden vorher zu und er kann ganz gemütlich seine komplette Größe entwickeln.
Eine halbe bis 3/4 Stunde reicht aber auch.

Danach ausrollen und auf ein Backblech geben.
Nach belieben belegen und im vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober-/Unterhitze oder 180°C Umluft 20 Minuten backen.


Ich wünsche Euch einen Guten Appetit und einen entspannten Pizzagenuss, egal ob mit Pizza Dom




oder vom Blech



Lasst es Euch gut gehen!

Liebe Grüße

Eure

Karina

Kommentare:

  1. das schaut soooo lecker aus Karina! Nein nein, ich bleibe standhaft:)) Sei ganz lieb gegrüßt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Nina
      Ganz viele liebe Grüße zurück.
      Karina

      Löschen
  2. Hab das Rezept gestern für unsere Neujahrs-Pizza genutzt und bin absolut begeistert! So schon knusprig und trotzdem fluffig ist mir noch keine Pizza gelungen :) Vielen Dank dafür!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr Marco!
      Danke schön :)
      Liebe Grüße und alles Gute zum neuen Jahr
      Karina

      Löschen
  3. Hi Karina,

    vielen Dank für das Rezept. Das werde ich dieses Jahr an Sylvester ausprobieren.
    Den PizzaDom habe ich mir auch schon gekauft und bin schon voll drauf gespannt.
    Ich werde berichten, wie es so geschmeckt hat und wie die Rückmeldungen sind.

    Grüße,
    Tim

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin schon ganz neugierig was Du berichtest Tim.
      Auf jeden Fall freut es mich das ich Dich inspirieren konnte.
      Ganz viel Spaß :)
      Liebe Grüße
      Karina

      Löschen

Über ein Kommentar freue ich mich sehr ♥