Sonntag, 22. November 2015

Piccata Milanese - Meine La cucina d'invero


La cucina d'invero - Entdeckt mit uns die italienische Winterküche heißt das Motto beim Blogevent von Amor&Kartoffelsack und Cookingitaly.

http://www.amor-und-kartoffelsack.de/2015/11/la-cucina-dinverno-ital-winterkueche.html

Nachdem ich der italienischen Küche verfallen bin und sie sehr liebe, bin ich natürlich gerne mit dabei.

Es hat keine zwei Minuten gedauert, bis ich wußte was mein Beitrag sein wird. 

I'm proudly present:

Piccata Milanese

eines meiner Lieblingsgerichte und ich bin froh das es durch das Event endlich den Weg auf meinen Blog findet.


Zugegeben es hat jetzt nicht wirklich Wintergemüse im Rezept und geschmort wird hier auch nichts, aber für mich es ist ein Gericht, welches perfekt in den Winter passt.

Das feine Kalbfleisch mit seiner extrem leckeren Panade aus Semmelbrösel und Parmesankäse schmeckt schön würzig und kross. Der Geschmack wird durch die Spaghetti, in der feinen, fruchtigen Tomatensoße gehoben und zusammen zu einer perfekten Symbiose. Einfach zum reinknien.



Zutaten:
(4 Personen)

Soße:
1 Schalotte
1 Knoblauchzehe
250 g Cherrytomaten
1 Dose Cherrytomaten (425g)
1 EL Tomatenmark
Salz
Pfeffer
1 TL Zucker
Chili
1 EL Olivenöl

Schnitzel:
4 Kalbsschnitzel (a 125g)
3 Eier
120 g Parmesan
6 EL Paniermehl
4 EL Mehl
Salz
Pfeffer
Olivenöl zum Braten

300 g Spaghetti
Frischer Basilikum


Zubereitung:

Die Schalotte schälen und fein würfeln.
Den Knoblauch schälen und fein würfeln.

Die Tomaten waschen und halbieren.

Das Olivenöl in einem Topf erhitzen.
Zwiebel und Knoblauch darin andünsten.
Tomatenmark dazu geben und kurz anrösten.

Die Tomaten und die Tomaten aus der Dose dazu geben.
Mit Salz, Pfeffer und Chili würzen. Den Zucker dazugeben und alles gut miteinander verrühren. Aufkochen, dann die Flamme reduzieren und mit geschlossenem Deckel, gute 20 Minuten köcheln lassen.

Den Basilikum waschen, trockenschleudern, vom Stiel zupfen und fein hacken.

Die Kalbsschnitzel in 3 Teile schneiden und leicht flach klopfen. Das geht sehr einfach, wenn man sie dazu zwischen zwei Frischhaltefolien legt. Wer keinen Klopfer hat, eine Bratpfanne oder Topf tut es auch.
Mit Pfeffer und Salz würzen.

In der Zwischenzeit die Spaghetti nach Packungsangabe kochen.

Den Parmesan in einen tiefen Teller fein reiben und mit dem Paniermehl mischen.

Die Eier in einen weiteren tiefen Teller geben und mit einer Gabel vermixen.

In einen dritten tiefen Teller das Mehl geben.

Nun die Kalbsschnitzel panieren.
Dazu erst im Mehl wenden und leicht abklopfen.
Durch das Ei ziehen.
Zuletzt in dem Parmesan-Paniermehl-Gemisch wenden und Panade andrücken.

In einer großen Pfanne ca. 3 EL Olivenöl erhitzen.
Die Schnitzel reingeben und die Flamme etwas reduzieren. (Mein Herd hat 9 Stufen und ich gehe dann immer auf 7)
Schnitzel von jeder Seite ca. 2 Minuten braten, bis sie goldbraun sind.

Die fertigen Spaghetti abgießen und mit der Tomatensoße vermischen.
Die Spaghetti mit 3 Schnitzelchen auf einem Teller anrichten.

Mit dem Basilikum bestreuen und servieren.

Mein Tipp:
Das übrige Ei mit der Parmesan-Paniermehl-Mischung verrühren und nachdem die Schnitzel alle ausgebacken sind in dem heißen Fett ausbacken. Das schmeckt total lecker und man braucht nur ein wenig Mehl wegwerfen :-)



Danke liebe Sonja und Domenico für das tolle Blogevent. Es war mir ein fest mitzumachen :-)

Ich hoffe das Euch das Rezept gefällt.


Lasst es Euch gut gehen und genießt das Leben.

Liebe Grüße

Eure

Karina

Kommentare:

  1. Oh Karina, das sieht ganz wundervoll LECKER aus! Hach Du Meisterköchin! Liebe Grüße Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön liebe Nina. Ich werde ja ganz rot.
      Freue mich aber trotzdem ganz doll über Dein Kompliment.
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Cara Karina!

    Jetzt hab ich aber echt Hunger! Das sieht zum Anbeißen aus!

    Herzlichen Dank für deinen wunderbaren Beitrag zu unserem Blogevent!!! :)

    Alles Gute, Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Sonja,
      es war mir eine große Freude mitzumachen.
      Wenn Du magst koche ich es mal für Euch ;)
      Liebe Grüße
      Karina

      Löschen
  3. oh. noch so ein mega nudelgericht. daumen hoch!!!

    mir läuft das wasser im munt zusammen. gut das mich fb hierher geschickt hat.

    Lisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Lisi und ich kann Facebook auch nur danken.
      Dein Blog ist auch voll schön :)
      Liebe Grüße
      Karina

      Löschen

Über ein Kommentar freue ich mich sehr ♥