Freitag, 4. November 2016

Elisen-Lebkuchen ohne Mehl


Weihachten ohne Lebkuchen ist wie ein Sommer ohne Sonne!


Nachdem ich ja direkt in der Nachbarstadt von Lebkuchen City Nürnberg wohne, beginnt es hier in der Region schon ab August ganz lecker nach Lebkuchen zu duften.
Da fällt es einem schon sehr schwer auf die Adventszeit zu warten und ich gestehe, es klappt nicht.
Aber dieses Jahr ist der erste Advent ja zum Glück schon früh, also starte ich die diesjährige Backsaison mit wunderbaren 


Elisen-Lebkuchen ohne Mehl


Denn ohne Mehl sind sie ganz besonders saftig und lecker.
Außerdem auch sehr gut für Allergiker geeignet.

Das Lebkuchen-Rezept ist ganz einfach und sie sind easy peasy zuzubereiten. Ich habe früher immer gedacht das Lebkuchen selber backen total kompliziert ist. Ist es aber gar nicht. 
Probiert es aus :-)

Zutaten:

(Für ca. 50 Lebkuchen)

4 Eier
200 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Päckchen Lebkuchengewürz (15g)
4 cl Rum
1 gestrichener TL Backpulver
200 g Zitronat
200 g Orangeat
200 g gemahlene Haselnüsse
200 g gemahlene Mandeln
ca 300 ml Schoko-Glasur
ca. 50 Backoblaten (Durchmesser 7cm)



Zubereitung:


Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze, oder 140°C Umluft vorheizen

Orangeat und Zitronat fein würfeln.
Die Eier zusammen mit dem Zucker schaumig schlagen.
Orangeat, Zitronat, Haselnüsse, Mandeln, Backpulver, Vanillezucker und Rum hinzufügen.
Alles gut miteinander vermischen.
Jeweils ein Esslöffel Teig auf die Oblate geben und gleichmäßig verstreichen.
Für eine besonders glatte Oberfläche noch einmal kurz mit Hilfe eines angefeuchteten Fingers glatt streichen. Dabei drauf achten, dass die Oblaten nicht nass werden.
Oblaten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
Dabei ca. 4 cm Abstand zueinander halten, denn die Lebkuchen gehen noch ein wenig auf.

In den Backofen geben und ca. 20 Minuten backen.
Anschließend abkühlen lassen.

Die Kuvertüre schmelzen und die Lebkuchen glasieren.
Kuvertüre abkühlen lassen und Lebkuchen genießen.


Hier noch ein kleiner Tipp:
Zum Glasieren am besten den Dreizack für Pellkartoffeln verwenden.
Die Lebkuchen auf der Oblatenseite aufpieksen, in die Kuvertüre tauchen und auf Backpapier trocknen lassen.

Frohes backen! 

Lasst es euch gut gehen und genießt das Leben.

Liebe Grüße

Eure

Karina

Kommentare:

  1. Der Tipp mit dem Kartoffelschäl-Dreizack ist ja gut! Ich tue mich nämlich auch immer schwer, irgendwas zu finden, das beim Glasieren hilft.

    Die sehen echt schön aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja da habe ich mir auch ewig eine abgebrochen.
      Den Tipp hatte ich mal von einer Freundin gefunden und finde ihn auch total praktisch.
      Danke liebe Barbara

      Löschen

Über ein Kommentar freue ich mich sehr ♥