Dienstag, 13. September 2016

Feigen-Rotwein-Marmelade


Was tun wenn man im Laden steht und fantastisch aussehende Feigen entdeckt, die auch noch im Sonderangebot sind?
Genau: Jubeln, im inneren Auge einen großen Topf voll Feigenmarmelade sehen und kaufen, kaufen, kaufen!
Flugs noch eine gute Flasche Wein dazu besorgen, eine Vanilleschote und ein Päckchen Gelierzucker.
Schon kann das große Marmelade kochen beginnen.

Das Ergebnis ist eine wunderbar aromatische

Feigen-Rotwein-Marmelade

Die sooo gut schmeckt das man am liebsten gleich eine doppelte Ration kochen sollte, damit sie über den Winter reicht.
Rotwein und Feigen geben ein perfektes Pärchen ab.

Die Feigen-Rotwein-Marmelade ist pur eine sensation, schmeckt aber auch zu einem leckeren Stück Käse einfach perfekt.
Probiert es aus und ihr werdet hoffentlich nicht enttäuscht sein.



Zutaten:

1,1 kg geschälte, reife Feigen (Bei mir waren es 24 ungeschälte Feigen)
350 ml trockenen Rotwein (ich habe einen Shiraz genommen)
1 Vanilleschote
1 kg Gelierzucker 1:1


Zubereitung:

Die Gläser frisch spülen, dass sie blitz sauber sind.
Anschließend fülle ich in die Gläser und die Deckel kochendes Wasser, damit sie desinfiziert sind und alle Keime abgestorben.

Die Feigen schälen und achteln.
In eine große Schüssel, oder direkt in einen großen Topf geben.

Die Vanilleschote der länge nach aufschneiden und das Vanillemark herauskratzen.
Das Mark und die ausgekratzte Schote zu den Feigen geben.

Den Gelierzucker über die Feigen streuen.

Den Wein darüber gießen und alles gut miteinander verrühren.

Über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.

Am nächsten Tag aus dem Kühlschrank nehmen und alles gut durchrühren.
Mit Hilfe eines Pürierstabes die Marmeladenmischung fein pürieren.




Alles unter Rühren bei starker Hitze zum Kochen bringen. Je nach Packungsangabe (bei mir waren es 4 Minuten) sprudelnd kochen und dabei die ganze Zeit weiter rühren.

Sofort die heiße Marmelade randvoll in vorbereitete Gläser mit Schraubdeckel füllen und gleich fest verschließen.

Anschließend das Glas umdrehen, auf den Deckel stellen und etwa 5 Minuten stehen lassen.
Danach wieder zurück drehen und abkühlen lassen.

Einfach aufs Brot oder mit einem Stück Käse vernaschen.

Lasst es euch gut gehen und genießt das Leben.

Liebe Grüße

Eure

Karina

Kommentare:

  1. Oh wie lecker, ein tolles Rezept. Davon hätte ich nur zu gerne auch ein Gläschen;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank liebe Krisi.
      Falls wir uns irgendwo sehen bringe ich Dir gerne ein Gläschen mit :*
      Liebe Grüße
      Karina

      Löschen
  2. Hallo,
    ist die Marmelade nicht sehr süß?, ich koche nie mit 1:1 Zucker, immer mit 2:1 das dürfte auch gehen oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      ich finde sie nicht so süß, da ich trockenen Wein verwendet habe. Aber 2:1 geht natürlich auch. Das ist kein Problem. Dann ist sie wahrscheinlich ein wenig herber. Probier es einfach aus. Ich würde mich freuen wenn Du mir hinterher berichtest.
      Liebe Grüße
      Karina

      Löschen
  3. wie viele Gläser Marmelade werden das denn?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ich weiß es nicht mehr hundertprozentig, aber Du kannst so ungefähr von 6 Gläsern a 250 ml ausgehen.
      Schöne Grüße
      Karina

      Löschen

Über ein Kommentar freue ich mich sehr ♥