Samstag, 27. August 2016

Erfrischendes Ayran



Der Sommer hat ja doch noch ein paar ganz schön heiße Tage im Gepäck und ich muss gestehen, das ich mich von Schattenplatz zu Schattenplatz flüchte. Irgendwie ist mir alles zu viel und ich lechze nach Erfrischung. An solchen Tagen trinke ich sehr gerne

Ayran

Ich finde es sehr schmackhaft und dabei ist es richtig schön erfrischend und durststillend. Es ist ein gesunder Energielieferant und gibt dem Körper Salze zurück, die beim Schwitzen entfleuchen.

Ursprünglich kommt Ayran aus dem Kaukasus und Anatolien und ist ein Nationalgetränk der Türkei.
Ihr müsste es unbedingt mal probieren.


Nachdem ich heute einen Becher im Supermarkt gekauft habe und ihn direkt nach der Kasse mit Genuss und Freude getrunken habe, war ich wieder total begeistert.
Ich habe mir dann die Zutaten angesehen und überlegt, das es ja nicht schwer sein kann ihn selber zu machen. Also habe ich ein wenig geforscht, es für leicht befunden und sofort zusammengemixt.

Et voila, hier ist das Ergebnis:



Und es ist guuuuut geworden. Njam njam najm. Dabei ist die Zubereitung denkbar einfach.

So einfach geht's:

Man nehme 2 Teile Joghurt (3,5% Fett - Mit fettarmem Joghurt schmeckt das Ayran nicht so lecker) und 1 Teil Wasser. Außerdem füge man dem ganzen noch etwas Salz dazu. Aber Achtung, der Salzanteil sollte nicht höher als 3 Prozent sein.

Die Zutaten werden dann alle miteinander vermischt und leicht schaumig gerührt.
Das klappt wunderbar mit einem Pürierstab, Milchaufschäumer oder Standmixer. Ein Schneebesen tut es aber auch.

Wenn ihr mögt könnt ihr es noch ein wenig durchkühlen lassen oder ihr benutzt gleich beim Zusammenmischen gekühltes Wasser.

Anschließend ein schattiges Plätzen suchen und genießen.





Lasst es euch gut gehen und genießt das Leben.

Liebe Grüße

Eure

Karina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über ein Kommentar freue ich mich sehr ♥