Freitag, 8. Juli 2016

Wurstsalat mit Käse und Essiggurken von Amor&Kartoffelsack


Bitte nehmt euch vor tieffliegenden Kartoffeln in acht, denn heute treffen wir hier die liebe Sonja von Amor&Kartoffelsack und sie hat uns einen wunderbaren

Wurstsalat mit Käse und Essiggurken

mitgebracht.

Mit Sonja habe ich schon viel erlebt und wir sind sozusagen die allerbesten Foodblog-Event-Buddies :-)
Wir haben schon viel Zeit gemeinsam verbracht und hatten immer eine Menge Spaß miteinander.
Es hat sich eine schöne Freundschaft daraus entwickelt, die ich nicht missen möchte.

Ihr wunderbarer Blog heißt Amor&Kartoffelsackauf dem es nie langweilig wird. 
Es ist immer wieder eine Freude zu erleben wie aus tollen Lebensmitteln leckere, ansprechenden und kreative Gerichte entstehen.
Besonders mag ich das Farbenspiel und den Ideenreichtum.
Ich kann Euch nur empfehlen euch dort einmal umzuschauen. Es lohnt sich.



Servus beinanda!

Na sowas, heute haben wir uns auf Karinas Blog eingeschlichen und übernehmen das Rezept-Zepter…. Nicht erschrecken! Eigentlich treiben wir unser Unwesen andernorts. Aber wir haben Euch was mitgebracht. Lust auf nen kräftigen, sommerlichen Wurstsalat? Perfekt zur Biergartenzeit! Perfekt im Garten, aufm Balkon! Vor allem wenn es draußen wärmer, ähm heißer ist, können wir ihn Euch empfehlen! Schön kühl aus dem Kühlschrank!!!

Wer wir sind?

Unser Genussblog „Amor&Kartoffelsack“ ist so gegensätzlich wie sein Name: von süß bis sauer, von wild bis verspielt, von eiskalt bis brüllend-heiß…

Rezepte müssen für uns einfach sein, der Genuss dafür aber so groß wie möglich. Gerne wagen wir einen Blick über unseren Tellerrand hinaus bei Restaurantbesuchen, Kochbuchrezensionen, Foodtrips, Besuch von Genussmessen, Events, usw. Auch eine genauere Betrachtung des flüssigen Begleitprogrammes, sprich der Getränke wie zum Beispiel Wein oder Single Malt Whisky, darf nicht zu kurz kommen. Es ist uns auch wichtig, dass wir wissen, woher das Produkt stammt, das sich auf unserer Gabel oder auf unserem Löffel befindet. Sehr gerne probieren wir Neues aus.

Falls Ihr einen leichten, italienischen Touch bei der Rezeptauswahl verspüren solltet, ist dies nicht unbedingt ein Zufall. Es liegt viel mehr an der Leidenschaft für Speisen des Mittelmeerraumes der kreativ-chaotischen Köchin, Schreiberin und Fotografin als auch an den Wurzeln des Gustaiolo und Geschmacksdetektivs.

Ein Genussblog der Euch zum Träumen, Schwelgen und Nachkochen einladen möchte, aber VORSICHT nehmt Euch in Acht auf unserem Blog fliegt etwas durch die Gegend! Duckt Euch lieber!

Ob man diesen Wurstsalat mit Käse und Essiggurken „Schweizer Wurstsalat“ nennen darf? Ich weiß es nicht. Lieber tu ich es nicht. Ne, ne, sonst kommt wieder so ein Kommentiertroll, der die einzig wahre Wahrheit gepachtet hat. Ist ja auch egal wie dieser Salat hier letztendlich heißt. Hauptsache er schmeckt! Und das tut er! Es ist Wurst (bayrisch: Wuascht) drinnen, Käse (bayrisch: Kaas), Essigguakal, Radisal und a wenig ebs mehra. Für Euch soll dieses Gericht auch nur ein grober Richtwert sein und keine haargenau Wurstsalatgeisel.

Paprikalyoner kaufe ich nie, aber wenn einem die nette Dame vom Hofladen als Geschenk Zungenwurst schenken will und man das dankend ablehnt, ebenso wie beim roten Presssack… dann kann man den dritten Versuch doch nicht ablehnen, oder? Zu geschenkter, qualitativ hochwertiger Wurst sagt man doch nicht NEIN. Nein, nein! Oder doch? NEIN, auf keinen Fall!


Rezept für den Wurstsalat mit Käse und Essiggurken

Zutaten:

- 200 g Lyoner am Stück (bei uns: Paprikalyoner)
- 4 große Essiggurken
- 100 g Bergkäse in Scheiben
- 3 – 4 Radieschen
- 1 EL Zwiebelwürfelchen
- 50 ml Weißweinessig
- 1 TL Zucker
- 1 ordentliche Prise Salz, Pfeffer und Senfkörner
- 1 EL Rapsöl
- 1 Handvoll frische Petersilie, gehackt


Zubereitung:

1. Essig, Öl, Gewürze in einer Schüssel vermischen

2. Lyoner zuerst in Scheiben, dann in grobe Streifen schneiden und in die Schüssel geben, alles vermengen

3. Käse und Essiggurken ebenfalls in Streifen schneiden, Radieschen in Scheiben

4. Alles miteinander vermengen und mindestens 10 Minuten ziehen lassen 


Schnell gemacht, oder?

An Guadn beinand! 


Vielen lieben Dank liebe Sonja für das tolle Rezept. Der Salat sieht klasse aus und es hört sich super an. Einfach perfekt für den Sommer.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über ein Kommentar freue ich mich sehr ♥