Freitag, 20. Mai 2016

Schüttelpizza



Heute gibt es bei uns ein Gericht, dem ich sehr skeptisch gegenüberstand.

Schüttelpizza


Ganz ehrlich, ich konnte mir nicht vorstellen das sie schmeckt, denn der Titel hört sich im wahrsten Sinne des Wortes durchgeschüttelt an und eine richtige Schönheit ist sie auch nicht.
Doch manchmal kann Herr T. echt unnachgiebig sein und hat so lange rumgenörgelt, bis ich mich ergeben habe.

Gestern haben wir sie dann zubereitet.

Was soll ich sagen. Er hatte wirklich recht und sie schmeckt leeecker.
Ich finde zwar mit Pizza hat sie wenig zu tun, aber sie ist trotzdem richtig gut.
Wirklich mal ein anderes Gericht.
Für Kinder ist sie auch sehr gut geeignet da das enthaltene Gemüse wunderbar darin versteckt ist.
Und wenn man sie in kleinen Förmchen backt sieht sie gleich noch viel appetitlicher aus.

Die Schüttelpizza ist ein schnelles, leckeres Essen und hat einen Platz auf dem Speiseplan verdient.
Also ran an die Schüssel.
Elvis Presley CD raussuchen.
Den Titel: "Shake, Rattle And Roll" anschalten, Lautstärke aufdrehen, Rock'n Roll tanzen und dabei schütteln was das Zeug hält.
Somit kommt gleich noch Bewegung und super gute Laune in die Küche.
Quasi Fitness am Herd :-)

Zutaten:

(4 Personen)

200 g Gouda
125 g Mozzarella
1 Paprika
1 kleine Zucchini
4 Eier
160 g gekochter Schinken
160 g Salami
100 g Champignons
1/2 Bund Frühlingszwiebeln
300 ml Milch
260 g Mehl
2 TL Oregano
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Backofen vorheizen
Die Eier mit dem Mehl, Milch, Salz, Pfeffer und Oregano in einer sehr große Schüssel mit Deckel verrühren

Den Gouda mit einer Reibe reiben.

Den Mozzarella abtropfen lassen, trocken tupfen und fein würfeln.

Die Paprika waschen, den Strunk entfernen und würfeln.

Die Zucchini waschen und fein würfeln.

Die Lauchzwiebeln waschen und in Ringe schneiden.

Die Champignon gründlich säubern und in Scheiben schneiden

Alle Zutaten zu der Eimischung in die Schüssel geben.

Die Schüssel schließen und anschließend gut schütteln.

Ein Blech mit Backpapier auslegen und die Masse gleichmäßig darauf verteilen und glatt streichen.
25 bis 30 Minuten backen.
Wenn die Pizza in kleinen Förmchen gebacken werden soll, diese vor dem Teig einfüllen gut ausfetten und mit Mehl bestäuben. Somit lassen sie sich hinterher problemlos von der Form lösen.

Die Backzeit verkürzt sich bei kleinen Förmchen um ca. 5 Minuten.

Servieren, gemütlich die Pizza genießen und sich freuen das das Leben manchmal so schön und einfach sein kann.







Lasst es euch gut gehen und genießt das Leben.

Liebe Grüße

Eure

Karina

Kommentare:

  1. Hallo Carina.

    Deine Fotos werden immer besser. Die Pizza in den kleinen Formen ist toll! Deinen Block besuche ich ja schon immer mal wieder seit längerer Zeit. Respekt!

    Die geschüttelte Pizza muss ich nachmachen.
    Danke für das Rezept.

    Olga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Olga,
      vielen lieben Dank für Deine lieben Worte.
      Ich freue mich so sehr darüber und macht mich mega stolz.
      Ich bin gespannt was Du zu der Pizza sagt und freue mich das Du meinen Blog liest.
      Danke schön ♥
      Liebe Grüße
      Karina

      Löschen
  2. Witzige Idee! Sieht super einfach und super gut aus. So soll es sein :) Die werde ich auf jeden Fall mal nachbacken!
    Liebste Grüße, Alena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau liebe Alena, einfach und lecker :-)
      Ich kann sie dir empfehlen und bin neugierig wie sie dir schmeckt.
      Liebe Grüße
      Karina

      Löschen

Über ein Kommentar freue ich mich sehr ♥