Dienstag, 19. April 2016

Putenbraten mit Champignonrahmsoße aus dem Slow Cooker


Zur Zeit muss bei uns das Kochen schnell gehen.
Nachdem ich immer noch mit schlimmen Rückenschmerzen zu Hause bin und mich kaum rühren kann, suche ich nach Gerichten die schnell und einfach zuzubereiten sind.

Blöd ist nur, das ich ja gerne gut esse und Essen gehen auch flach fällt.
Doch Not macht ja bekanntermaßen erfinderisch.

So gab es am Wochenende einen total leckeren

Putenbraten mit Champignonrahmsoße aus dem Slow Cooker 

Es war ein richtig guter Sonntagsbraten und hat mich rundum zufrieden gemacht.
Ich war wieder mal begeistert wie einfach die Zubereitung ist und wie lecker das Ergebnis.


Eigentlich wollte ich das Rezept gar nicht bloggen, da ich im Moment auch nicht richtig in der Lage bin schöne Fotos zu machen.


Nachdem ich nun aber öfter auf das Rezept angesprochen wurde, habe ich beschlossen es heute in seiner unperfekten Schönheit zu präsentieren. 
Denn lieber so als gar nicht, oder was sagt ihr dazu?


Zutaten:

1 kg Putenbrust (Ich habe den Metzger gebeten mir den Braten in ein Netz zu tun, dann hält er besser zusammen)
2 rote Zwiebeln
Salz
Pfeffer
Paprikapulver
1 TL Zucker
4 EL Olivenöl
1 EL Tomatenmark
750 g Champignons
300 ml Gemüsefond
100 ml Apfelsaft
1 Knoblauchzehe
100 g Crème Fraîche


Zubereitung:

Das Fleisch am Vorabend marinieren.
Dazu Salz, Pfeffer und Paprikapulver zusammen mit 3 EL Olivenöl in einen Gefrierbeutel geben und miteinander vermischen.
Die Pute dazugeben. Den Beutel verschließen, alles gut durchknautschen dass die Marinade gut in das Fleisch einwirken kann.
In den Kühlschrank geben und bis zum nächsten Tag ziehen lassen.

Am Zubereitungstag die Zwiebeln schälen und fein würfeln.
Den Knoblauch ebenfalls schälen und fein würfeln.
Die Champignons putzen und vierteln.

Eine Pfanne erhitzen und die Putenbrust rundum darin anbraten.
In den Slow Cooker geben.

1 EL Olivenöl in die Pfanne geben und erhitzen.
Die Zwiebeln und Knoblauch zusammen mit den Champignons darin anbraten.

Tomatenmark dazugeben und kurz anrösten.

Mit dem Gemüsefond ablöschen.
Den Apfelsaft dazugeben.
Mit Salz, Pfeffer, Zucker und Paprika würzen.

Alles kurz aufkochen damit sich der Bratensatz löst.
In den Slow Cooker umfüllen.

1 Stunde auf High und 4 Stunden auf Low garen.

Nach der Garzeit den Braten herausnehmen und das Crème Fraîche in die Soße einrühren.
Kurz durchziehen lassen.
Soße abschmecken.

Den Braten in Scheiben aufschneiden und zusammen mit der Soße servieren.

Bei uns gab es dazu Kroketten und Feldsalat.


Lasst es Euch gut gehen und genießt das Leben.

Liebe Grüße

Eure

Karina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über ein Kommentar freue ich mich sehr ♥