Sonntag, 28. Februar 2016

Mediterrane Spagetti-Muffins


Mögt ihr auch so gerne Nudelauflauf?
Am liebsten mag ich ihn mit Spagetti.
Dann luken nämlich ab und an ein paar einzelne Spagetti vorwitzig über den Käse hinaus, die im Backofen so richtig schön kross und knusprig werden.
Das gibt dem Auflauf den besonderen Crunch.
Mhhhh so lecker!

Deswegen mache ich, wenn ich Spagetti koche, meistens ein paar mehr.
Die lassen sich am nächsten Tag wunderbar zu einem Auflauf verwandeln oder aber noch viel schöner, zu diesen delikaten, kleinen mediterranen

Spagetti Muffins

Egal ob als Vorspeise, oder Hauptspeise.
Sie sehen köstlich aus und schmecken hervorragend.
Durch die Kräuter, Oliven und getrockneten Tomaten haben sie die gewissen mediterranen Touch.
Zusammen mit einem frischen und knackigem Salat, werden alle am Tisch begeistert sein.

Und falls Ihr Euch wundert warum ich Euch die Muffins in Schwarz-Weiß präsentiere, das hat einen ganz besonderen Grund.

Die liebe Ina von "Ina Is(s)t" macht ein ganz tolles Blogevent


http://inaisst.blogspot.de/2016/01/blogevent-black-white-zeig-mir-euer.html

In dem es darum geht die Speisen in Schwarz Weiß zu präsentieren.
Eine richtig tolle und spannende Sache.
Es ist wahnsinn wie die Gerichte auf Fotos, ohne Farbe plötzlich ganz anders wirken.

Ich finde die Muffins sehen in Schwarz Weiß auch ganz toll aus und deswegen habe ich beschlossen an dem Event teilzunehmen. 
Auch wenn es ein recht einfaches und wenig aufwendiges Gericht ist.
Doch wie heißt es so schön: Einfaches kann so schmackhaft sein.

Und in Farbe brauchen sie sich auch nicht verstecken, oder was sagt ihr dazu?


Hier das Rezept für 12 Muffins:

Zutaten:
240 g Spagetti
5 Eier
120 ml Sahne
24 schwarze Oliven
12 getrocknete Tomaten eingelegt in Öl
12 Kugeln Mini Mozzarella
60 g gekochter Schinken
Chili Flocken (je nach Geschmack)
Salz
Pfeffer
1 TL getrockneter Oregano
1/2 TL getrockneter Thymian
2 EL Tomatenmark

Muffinform
12 Papierförmchen für Muffins, oder Backpapier


Zubereitung:

Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Falls Backpapier als Förmchen gewünscht:
Das Backpapier in 12 Quadrate a 15x15cm zuschneiden.

Jeweils ein Blatt pro Mulde in die Muffinform falten und in die einzelnen Mulden legen. Alternativ die Papierförmchen auf die Mulden verteilen.

Die Spagetti in reichlich Salzwasser al dente kochen.
Abgießen und beiseite stellen.

Das Ei mit der Sahne, einem Eßlöffel von dem Öl der eingelegen Tomaten, dem Tomatenmark, den Gewürzen und Kräutern gut miteinander vermixen.

Die Tomaten abtropfen und fein würfeln.

Oliven in Scheiben schneiden.

Den Schinken fein würfeln.

Die Spagetti zu Nestern geformt in die Förmchen legen.

Zuerst den Schinken, dann die Tomaten und die Oliven gleichmäßig darauf verteilen.

Die Ei-Sahne Mischung gleichmäßig in die Mulden gießen.

Pro Muffin eine Mozarella Kugel mittig drauf setzten.

Im Backofen 20 Minuten backen.

Noch warm aus der Form nehmen, servieren und genießen.




Lasst es Euch gut gehen und genießt das Leben.

Liebe Grüße

Eure

Karina

Kommentare:

  1. Immer wenn ich zu Dir komme, bekomme ich HUNGER! Das sieht ja auch wieder unfassbar lecker aus liebe Karina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es tut mir sooooo leid liebe Nina!
      Ich hoffe Du kommst mich trotzdem weiterhin besuchen :*
      Und ich kann nicht leugnen, dass es mich freut, dass du es lecker findest hihihi
      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
      Karina

      Löschen
  2. Hallo Karina, Ohhh jetzt hast du mir Hunger auf Nudelauflauf gemacht. Du hast so Recht mit dem Crunch! Und warum bin ich noch nie darauf gekommen Spaghetti Muffins zu machen? So simpel aber dennoch genial! Ich bin gerade durch Inas Event auf deinen Blog gestoßen. Zum Glück! Der erste Eindruck ist sehr positiv. Ich finde deinen Header echt super! :)
    Da schaue ich mich mal gleich weiter um.
    Lieben Gruß,
    Alex von www.schokoladenfee.net

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alex,
      was noch praktischer ist, das man durch die Muffins noch mehr Crunch hat hihihi
      Danke für Dein Lob.
      Ich war auch schon schnell auf Deinem Blog und werde öfter vorbei kommen :)
      Da hat uns die liebe Ina schon etwas gutes getan :-)
      Liebe grüße
      Karina

      Löschen

Über ein Kommentar freue ich mich sehr ♥