Dienstag, 3. November 2015

Hackfleisch-Käse-Suppe


Man munkelt das wir dieses Jahr einen sehr strengen Winter bekommen sollen.
Das würde zumindest erklären warum sich der Kater von unserer Bekannten im Moment am Tag 9 Schälchen Katzenfutter einverleibt.
Auch unsere Bibi will kaum vor die Tür. Wenn es sie doch ein wenig nach Draußen verschlägt, geht sie nach Rückkehr als erstes zum Futternapf und schlägt sich den Bauch voll. Auch sie isst zur Zeit eine Portion mehr, als normal. Und die Zwergschwäne aus Russland wurden auch schon eher an ihren Überwinterungsplätzen gesichtet. Wenn das mal keine Zeichen sind....

Gehen wir also mal davon aus das es wahr ist und der Winter wird lang und kalt, dann kann man auch ohne schlechtes Gewissen diese wunderbare

Hackfleisch-Käse-Suppe

genießen.

Denn sie ist unheimlich lecker, wärmt Leib und Seele.
Ist nur eben leider nicht so kalorienarm.
Dafür aber ohne Brot gegessen ein schönes Low Carb Gericht, was ja auch was für sich hat, nicht wahr?

Nun aber genug darüber philosophiert. Die Hauptsache ist ja das sie schmeckt. Und das macht sie eindeutig. Deswegen hier das Rezept für Euch:


Zutaten:
(6 Portionen)

600 g Mett (Schweinehackfleisch, bereits gewürzt vom Metzger. Hier sagt man Bratwurstgehäck, ich kenne es aber auch unter dem Namen Thüringer Mett oder Hackepeter)
2 Stangen Porree
2 Becher Schmelzkäse natur
1 Becker Schmelzkäse mit Kräutern
1 Liter Gemüsebrühe
1 EL Öl


Zubereitung:

Den oberen unschönen Teil vom Porree abschneiden, längst halbieren und ordentlich waschen.
Trocken tupfen und in feine Ringe schneiden.

Das Öl in einem großen Topf erhitzen.
Das Mett dazu geben und braten bis das Hackfleisch krümelig ist.
Den Porree dazu geben und mit andünsten.
Mit der Brühe ablöschen.
Den Schmelzkäse einrühren und schmelzen lassen.
Die Suppe 20 Minuten köcheln lassen und servieren.

Dazu schmeckt hervorragend ein frisches Ciabatta.



Lasst es Euch gut gehen und genießt das Leben.

Liebe Grüße

Eure

Karina

Kommentare:

  1. Ach hör auf! Munkelt man das! Bitte nicht, muss ich nicht haben! Aber das hält mich auch bei schönem Wetter nicht davon ab die Suppe zu machen. Ich liebe Käse-Lauch-Suppe, vor allem am nächsten Tag wenn sie noch einmal aufgewärmt wird, dann schmeckt sie nochmal so gut. Yummie! LG und ein schönes Wochenende meine Liebe, Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt Nina, wenn sie aufgewärmt wird schmeckt sie wirklich nochmal viel besser. Ich finde bei Suppe ist das oft so. Liebe Grüße
      Karina

      Löschen

Über ein Kommentar freue ich mich sehr ♥