Dienstag, 4. August 2015

Rumtopf-Marmelade


Ich bin im Beerenwahn.
Egal ob Himbeere, Brombeere, Stachelbeere, Johannisbeere, Blaubeere oder Erdbeere. Im Moment sind keine der kleinen süßen Früchte vor mir sicher.

Alles was reif und lecker aussieht, wird für den Winter konserviert.
Quasi der Sommer im Glas.

Vor ein paar Wochen war ich beim Food Blog Day in Frankfurt.
Dort habe ich an einem ganz tollen Foto Workshop bei Denise von Foodlovin' teilgenommen.
Es war sehr informativ, klasse erklärt und ich habe sehr viel gelernt.
Während dem Workshop diente uns für den Setaufbau unter anderem ein Glas mit

Rumtopf-Marmelade

Es war Wahnsinn! Das Glas wurde geöffnet und es duftete plötzlich im ganzen Raum verführerisch nach Rumtopf.

Das ließ mich nicht mehr los.
Ich musste Rumtopf-Marmelade kochen.
Also was tun, wenn es mich mal wieder packt?
Da hilft nur eines: Sich ergeben.
Alles Andere hat dann sowieso keinen Sinn. Denn wenn es mich packt, dann packt es mich.

Beim nächsten Einkauf auf dem Markt habe ich gleich die Gelegenheit am Schopf gefasst und mich mit ganz vielen Rumtopf geeigneten Früchten eingedeckt.

Und dann wurden sie gewaschen, verlesen, entstein und geschnitten, damit sich im Kochtopf alles zu einer wunderbar cremigen Marmelade vereinen konnte.





Das Ergebnis ist sensationell lecker und wird dieses Jahr zu Weihnachten auf dem Gabentisch landen.


Zutaten:

100 ml Strohrum
150g vorbereitete Sauerkirschen
150g vorbereitete Brombeeren
200g vorbereitete Erdbeeren 
150g vorbereitete Johannisbeeren
150g vorbereitete Blaubeeren
500 g Gelierzucker 2:1

Die Gewichtsangabe sind diesmal für bereits vorbereitete Früchte, damit es mit dem Gelierzucker zusammenpasst. Das heißt die Früchte sind verlesen, entkernt, Stängel und Grün bereits entfernt. Also müssen die Früchte beim Einkauf dementsprechend etwas mehr wiegen. Nehmt lieber ein bisschen mehr, den Rest kann man z.B. als Obstsalat zubereiten, oder fürs nächst Müsli verwenden.


Zubereitung:

Vorbereiten der Gläser:
Die Gläser frisch spülen, das sie blitz sauber sind.
Anschließend fülle ich in die Gläser und die Deckel kochendes Wasser, damit sie desinfiziert sind und alle Keime abgestorben.

Vorbereiten der Früchte:
Sauerkirschen waschen, verlesen und entsteinen.
Brombeeren waschen und verlesen.
Erdbeeren waschen, verlesen, den grünen Strunk entfernen und je nach Größe halbieren bzw. vierteln.
Johannisbeeren, waschen, verlesen und mit Hilfe einer Gabel vom Stil ziehen.
Blaubeeren waschen und verlesen.

Vorbereitete Früchte und den Rum in einen sehr großen Kochtopf geben. Mit dem Gelierzucker vermischen.
Alles unter Rühren bei starker Hitze zum Kochen bringen. Je nach Packungsangabe (bei mir waren es 4 Minuten) sprudelnd kochen und dabei die ganze Zeit weiter rühren.

Sofort die heiße Marmelade randvoll in vorbereitete Gläser mit Schraubdeckel füllen und gleich fest verschließen.

Anschließend das Glas umdrehen, auf den Deckel stellen und etwa 5 Minuten stehen lassen.
Danach wieder zurück drehen und abkühlen lassen.


Lasst es Euch gut gehen und genießt das Leben.

Liebe Grüße

Eure

Karina

Kommentare:

  1. An den leckeren Duft kann ich mich auch noch gut erinnern <3
    Schön das man hier bei dir das passende Rezept dazu findet liebe Karina, werde ich auf jeden Fall mal machen!!!
    Lieben Dank.
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Duft war wirklich unschlagbar, gell? :-)
      Das freut mich, wenn Du sie machst und bin gespannt, was Du sagst.
      Liebe Dank Steffi und viele Grüße ♥
      Karina

      Löschen
  2. Das klingt ja ganz nach meinem Geschmack. Und es passt auch irgendwie gut zur Weihnachtszeit. Ist abgespeichert. Vielen lieben Dank für das Rezept. LG Corinna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne liebe Corinna.
      Du musst berichten, wenn Du sie gemacht hast :)

      Löschen

Über ein Kommentar freue ich mich sehr ♥