Donnerstag, 11. Juni 2015

Würstchengulasch - *Koch die Tüte ohne Tüte*


Die liebe Sonja von Amor&Kartoffelsack hat zu einem klasse Blog Event aufgerufen mit dem Motto: "Koch die Tüte ohne Tüte!"

Ein richtig tolles Thema und es hat Spaß gemacht ein Gericht auszusuchen.
Dafür sind wir erstmal in einen großen Supermarkt gegangen und haben uns ganz bewusst Zeit genommen und das Regal studiert.
Es ist Wahnsinn wie viele verschiedene Sorten es schon allein nur für herzhafte Gerichte gibt.
Von den ganzen Backmischungen und so weiter mal ganz abzusehen...
Dabei lässt sich das meiste davon easy peasy ohne Tütchen zubereiten.
Es schmeckt tausendmal besser, ist gesund und wir wissen was drin ist.

Ein Klassiker unter den Fix Gerichten ist das gute alte

Würstchengulasch

Ein beliebtes Gericht bei Jung und Alt.

Unter anderem bei meinem lieben Herrn T. der es schon als Kind täglich hätte essen können und sich daran irgendwie nichts geändert hat.
Wie er mir vorhin berichtete, hat er immer einen Reisberg in die Mitte vom Teller gebaut und das Würstchengulasch drumherum drapiert. Wie eine Festung mit Burggraben, in dem munter die Würstchenscheiben schwammen, bevor sie verputzt wurden.



Wie ihr seht habe ich es nachgestellt und ich kann sagen, so muss man eindeutig das Würstchengulasch essen, dann schmeckt es sogar doppelt so gut ;-)
Probiert es aus. ein Versuch ist es wirklich wert....

Natürlich liegt es aber auch an unserem tollen Rezept.
Das steht dem Tütchen nämlich in keinster Weise nach.
Nein, es schmeckt sogar noch viiiiieeeeel besser.

Am besten ihr probiert es selbst.



Zutaten:
(4Portionen)

1 Zwiebel
150 g Möhren
2 EL Öl
1 Dose Tomaten stückig
500 ml Gemüsebrühe
1 TL Paprika edelsüß
1 Paprikaschote
4 Paar Wiener Würstchen
1 EL Frischkäse
Salz
Pfeffer
Zucker


Zubereitung:

Zwiebel schälen und fein würfeln.
Möhren schälen, Enden abschneiden und fein würfeln.
Paprika entkernen, waschen und in Würfel schneiden.
Wienerwürstchen in Scheiben schneiden.

2 EL Öl im Topf erhitzen und die Zwiebeln zusammen mit den Möhren glasig dünsten.

Mit der Brühe ablöschen.

Tomaten und Paprika dazu geben und 10 Minuten leicht blubbernd kochen. Dabei immer wieder umrühren.

Wiener Würstchen dazugeben und nochmal gute 7 Minuten kochen.

Frischkäse einrühren und unter Rühren leicht köchelnd schmelzen lassen.

Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken.

Servieren und genießen.



Falls ihr wissen möchtet was es noch für tolle Beiträge für "Koch die Tüte ohne Tüte" gibt, schaut doch mal vorbei *klick*


http://amorundkartoffelsack.blogspot.de/2015/06/koch-die-tute-ohne-tute.html

Viel Spaß beim Lesen und Kochen.


Lasst es Euch gut gehen und genießt das Leben.

Liebe Grüße

Eure

Karina

Kommentare:

  1. Liebe Karina.


    Obwohl es 6 Uhr früh ist, würde ich am liebsten gleich loslöffeln! Das sieht sooo guuuuuuut aus!

    Schönes Wochenende!

    Alles Gute, Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das Kompliment liebe Sonja.
      Das freut mich total :*
      Dir auch ein schönes Wochenende
      Liebe Grüße
      Karina

      Löschen
  2. aber wirklich, man möchte sich gleich einen Löffel schnappen! Sieht sehr gut aus Karina! TOLL!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Nina ♥
      Das ist echt schön, dass es Dir gut gefällt.
      Liebe Grüße
      Karina

      Löschen
  3. Wie groß soll die Dose Tomaten denn sein? 425ml oder 800 ml?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :-)
      425ml ist die richtige Größe.
      Viel Spaß beim Kochen.
      Schöne Grüße

      Löschen
  4. Hi Karina.

    Das Rezpet ist DER HAMMA. Geil! Hat mir gestern jemand in der facebook-Kochgruppe empfohlen. Habs gleich nachgemacht. Toller Geschmack!

    War bestimmt nicht das letzte Mal.

    Stephie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Stephie,
      wow das freut mich ganz doll :D
      Danke schön!
      Schön das es geschmeckt hat.
      Liebe Grüße
      Karina

      Löschen

Über ein Kommentar freue ich mich sehr ♥