Freitag, 26. Juni 2015

Brotsalat - Heute mit Rucola, Tomaten, Oliven und Feta


Oft bleibt bei uns Brot über.
Denn ein ganzes Brot oder Baguette sind für einen 2 Personenhaushalt einfach zu viel.
Wegschmeißen kommt für uns nicht in Frage.
Also stell sich dann die Frage: Was mache ich mit altem Brot?
Kastenweißbrot toaste ich gerne am nächsten Tag auf. Das schmeckt mir ehrlich gesagt besser als jede Toastscheibe. Jedoch habe ich auch nicht immer die Lust und Möglichkeit dazu.
Meistens schneide ich das alte Brot, solange es noch weich ist, in Scheiben oder Stücke und lasse es trocknen.
Ein Teil vom getrockneten Weißbrot mahle ich mir dann als Paniermehl,  oder mache mir ein Brezen Paniermehl.
Gerne mache ich auch Semmel- oder Brezelknödel daraus.
Ganz früher hatte ich mal einen Kollegen dem ich das Brot für seine Pferde mitbringen konnte.
Das war auch eine schöne Lösung, weil ich wusste das es wenigstens einem Tier zu Gute kommt.
Nachdem ich aber die Möglichkeit nicht mehr habe und sich unser Paniermehl und Semmelknödelverbrauch in Grenzen hält, habe ich eine weitere leckere Lösung gefunden.

Ein frischer, knackiger

Brotsalat

Er ist schnell gemacht und einfach nur köstlich.


Das Brot gibt dem Salat den nötigen Crunch und passt sich den meisten Zutaten gut an.
So dass man den Salat frei nach Lust und Laune, oder dem Kühlschrankinhalt herstellen kann.

Bei uns war es heute ein Brotsalat mit Rucola, Tomaten, Oliven und Feta


Zutaten:

Für den Salat:
Altbackenes Brot vom Vortag (z.B. 2 Brötchen)
1 EL Olivenöl
1 TL Butter (wer mag, sonst einen halben EL mehr vom Olivenöl)
Meersalz
1 Bund Rucola
12 Cherrytomaten
Oliven nach Belieben
200 g Feta

Für das Dressing:
2 EL Balsamico Essig
4 EL Olivenöl
1 TL Senf
1 TL Honig
Salz
Pfeffer


Zubereitung:

Brot in ca. 2x2 cm große Würfel schneiden
Olivenöl zusammen mit der Butter in einer großen Pfanne erhitzen. Wärmezufuhr auf 3/4 Hitze reduzieren.
Brot dazu geben, salzen und unter Rühren rundherum anbraten, bis sie leicht kross und goldgelb sind.
2 Blatt Küchenrolle auf einen Teller geben. Brotwürfel zum Entfetten und abkühlen darauf geben.

Rucola verlesen, waschen und trocken schleudern.
Je nach Größe gegebenenfalls noch etwas zerrupfen.
In eine Schüssel umfüllen.
Die Tomaten waschen, vierteln und zu dem Rucola geben.
Oliven zu dem Salat geben.
Feta in mundgerechte Stücke schneiden und ebenfalls zu dem Salat geben.

Alle Zutaten für das Dressing in ein Gefäß (ich benutze immer eine große Tasse) geben und zu einer homogenen Masse verrühren.

Das Brot zum Salat geben.
Alles miteinander vermischen.
Dressing drüber geben und nochmals vermischen.

Servieren und genießen.


Lasst es Euch gut gehen und genießt das Leben.

Liebe Grüße

Eure

Karina

Kommentare:

  1. Das ist einfach was erfrischendes im Sommer und lecker :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast Du recht Judy. Ich finde bei so einem Wetter geht das immer :-)

      Löschen

Über ein Kommentar freue ich mich sehr ♥