Samstag, 16. Mai 2015

Grün grün grün - Matcha-Kräuter-Pfannkuchen-Rollen mit Spargel und Lachs zur Matcha Parade


Kennt Ihr Matcha?

Ganz ehrlich ich hatte davon schon gehört, aber mich nicht weiter interessiert.
Für mich war es eine Teeart, die mich an Grünen Tee erinnert hat und nachdem ich Grünen Tee als Getränk nicht so gut vertrage, habe ich nicht weiter darauf geachtet.

Richtig aufmerksam bin ich erst geworden, als bei FoodBloggerCamp in Reutlingen die liebe Jule vom Hädecke Verlag zusammen mit Johanna von My tasty little beauties einen Matcha Workshop angeboten haben.
Plötzlich lernte ich, dass man mit Matcha auch wunderbar backen kann.
Wir haben herrliche Matcha-Greenies gebacken und ich war ganz begeistert von dem tollen Geschmack.
Meine Neugierde war geweckt.
Wieder zu Hause angekommen habe ich mir gleich das Matcha Backbuch gekauft und wartet seitdem aufs nachbacken. Sobald ich dazu komme werde ich auch eine kleine Buchvorstellung darüber zu schreiben.

Heute jedoch wird es hier erstmal herzhaft mit Matcha.

Denn der Hädecke Verlag hat zu einer Blogparade aufgerufen mit dem Titel:

Gesucht werden pikante Gerichte mit Matcha.

Die Idee hat mir so gut gefallen das ich gleich beschlossen habe mitzumachen.
Freundlicherweise habe ich eine kleine Matcha-Probe vom Matchashop in Berlin geschenkt bekommen und konnte gleich loslegen.
Es hat Spaß gemacht zu überlegen und probieren, was gut zu Matcha passen kann und hier ist nun mein Beitrag mit super leckeren

Matcha-Kräuter-Pfannkuchen-Rollen mit Spargel und Lachs auf Weißwein-Schalotten-Butter


Sollte die Spargelsaison vorbei sein könnt Ihr den Spargel auch sehr gut durch Schwarzwurzeln oder Petersilienwurzel ersetzen.


Zutaten:
(4 Portionen)

Pfannkuchen:
2 Eier
½ l Milch
150 g Mehl
2 TL Matcha
4 EL geschnittene frische Kräuter 
       (man kann nehmen was man mag und hat. 
        Bei mir war es Salbei, Petersilie, Liebstöckel, Schnittlauch, Oregano, 
        Estragon, Basilikum und Thymian)
Salz
Pfeffer
4 TL Butterschmalz
Butter

Belag:
2 frische Lachsfilets ohne Haut
12 Stangen Spargel
Salz
½ Zitrone
Butter

Soße:
3 Schalotten
¼ l Weißwein
100 g kalte Butter
Salz
Pfeffer


Zubereitung:

Für die Pfannkuchen:
Milch, Matcha und Mehl zu einem glatten Teig verrühren.
Eier und Salz einrühren.
Die Kräuter dazugeben und unterheben.
Beiseite stellen und quellen lassen.

Den Spargel in gesalzenem Wasser bissfest garen.

Die Lachsfilets in hauchdünne Scheiben schneiden

Insgesamt werden 4 Pfannkuchen in einer Pfanne mit ca. 20 cm Durchmesser gebacken.
Dazu jeweils 1 TL zerlassenen Butterschmalz schmelzen, mit einer Kelle etwas Teig in die Pfanne geben und beidseitig goldbraun ausbacken.
Für den buttrigen Geschmack, während des backen, jeweils am Rand eine Flocke Butter zerlassen.

Pfannkuchen auskühlen lassen.

Auflaufform leicht einfetten

Backofen auf 160°C Umluft vorheizen

Die ausgekühlten Pfannkuchen jeweils auf ein Brett legen und mit den Lachsscheiben belegen.
Leicht Salzen und mit etwas Zitronensaft beträufeln.
Jeweils 3 Stangen Spargel in der Mitte legen.
Den belegten Pfannkuchen vorsichtig zu einer Rolle aufrollen.
Nebeneinander in die Auflaufform legen.
Auf die Rollen ein paar Butterflocken verteilen.

Die Pfannkuchenrollen in den Backofen geben und ca. 7 Minuten erhitzen.

Für die Schalottenbutter 3 Schalotten fein würfeln.
In einem Topf, zusammen mit dem Weißwein sprudelnd einkochen lassen, bis fast keine Flüssigkeit mehr im Topf ist.
Herdplatte ausschalten und Topf von der Platte nehmen.
Nach und nach die kalten Butterstücke mit einem Schneebesen einrühren.
Mit Salz und Pfeffer würzen.
Mit dem Pürierstab pürieren, das sie schön sämig wird und dabei leicht aufschäumen.

Zum Anrichten auf dem Teller einen Weißwein-Schalotten-Butter-Spiegel legen.
Pro Portion eine Pfannkuchenrolle in der Mitte schräg aufschneiden und darauf platzieren.

Servieren und genießen.


Lasst es Euch gut gehen.

Liebe Grüße

Eure

Karina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über ein Kommentar freue ich mich sehr ♥