Sonntag, 11. Mai 2014

Holunderblütensirup - einfach selbst gemacht

Es ist bald wieder soweit und die Holunderblüte blüht.
Das ist die perfekte Zeit, um den Holunderblütensirup Vorrat für das Jahr aufzustocken.


Ich mag den Geschmack total gern. Er hat irgendwie was von Blumen, Sommer und Sonne und ist erfrischend.

Ob ein Schuss Sirup ins Wasser oder in die Apfelsaftschorle.
Ein wenig Sirup über Erdbeeren oder Eis.
Oder gaaaaanz wichtig für einen leckeren Hugo.
Holunderblütensirup ist einfach lecker.
Ist ein schönes Geschenk aus der Küche und ein nettes Mitbringsel für die nächste Gartenparty.

Mein Rezept ist einfach gemacht, braucht allerdings Zeit.


Ihr benötigt folgende Zutaten:

24 Holunderblütendolden
3 kg Zucker
2 unbehandelte Bio Zitronen
2 Liter Wasser
100 g Zitronensäure

Mein Tipp zur Zitronensäure: Am besten Ihr kauft die Zitronensäure in der Apotheke, dort ist sie 100% zum Verzehr geeignet und günstiger, als die kleinen Päckchen im Supermarkt.
Bitte auf keinen Fall Zitronensäure aus dem Putzregal kaufen, diese ist nicht zum Verzehr geeignet.
So seid ihr sicher und wisst was ihr verwendet.

Die Herstellung fängt für mich schon mit dem Sammeln der Blüten an.
Bewaffnet mit Holunderblütensuchblick, Eimer, Schere und einem langstieligen Schuhanzieher könnt Ihr mich dann durch die Gegend ziehen sehen.
Der Schuhanzieher dient zum heranziehen der Äste (die Blüten sind immer so weit oben und ich so klein ;-) )
Dann Schneide ich die Dolden ab und schüttele die Blüten leicht aus (damit keine Tierchen drin sind), bevor sie im Eimer landen.


Zu Hause angekommen geht es so weiter:

Wasser mit der Zitronensäure und dem Zucker aufkochen.
Herd runter drehen und so lange rühren, bis sich der Zucker und die Zitronensäure aufgelöst haben.
Abkühlen lassen.
In der Zwischenzeit die Bio Zitronen heiß abwaschen und in Scheiben schneiden.
Von den Holunderblütendolden die dicken Stiele abschneiden.

Zitronenscheiben und Holunderblüten in den abgekühlte Zitronen-Zucker-Sirup geben.
Umrühren und zugedeckt 24 Stunden ziehen lassen.


Dann die ganze Flüssigkeit durch ein sauberes Kuchentuch seihen. Es sollen keine Rückstände bleiben.

Ich sammele das ganze Jahr über schöne Flaschen, in allen Formen und Größen.
Diese müssen schön sauber abgewaschen sein.
Bevor der Sirup eingefüllt wird, die Flaschen mit kochendem Wasser ausspülen.
Den Sirup aufkochen und heiß in Flaschen abfüllen.
Die Flaschen sofort verschließen.


So bleibt der Sirup ca. 1 Jahr haltbar.

Viel spaß bei der Sirupproduktion!

Liebe Grüße

Eure

Karina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über ein Kommentar freue ich mich sehr ♥