Donnerstag, 6. Februar 2014

Möhren-Nuss-Kuchen im Glas


Weckgläschen sind toll!
Noch viel toller, wenn sie mit leckerem Kuchen gefüllt sind.
Und noch viel, viel, viel toller, wenn ein 

Möhren-Nuss-Kuchen 

darin steckt.


Den habe ich nämlich neulich gebacken und muss sagen, er ist sensationell lecker.
Saftig, nussig und man hat ganz lange was davon, weil sich der Kuchen verschlossen im Glas ca. 2 Monate hält.

Sehr schön zum Verschenken, zum Vorbereiten für ein Buffet, bei unerwarteten Besuch oder als Doggybag, für unterwegs.


Und hier ist das Rezept für 8 Weckgläser (290 ml)

Zutaten:

250 g Möhren
200 g Mandeln gemahlen
200 g Haselnüsse gemahlen
200 g Zucker
60 g Mehl
3 gestrichene TL Backpulver
1 Päckchen Vanillezucker
5 Eier
3 EL Rum
ein wenig Butter zum Fetten der Gläser und Mehl zum auspudern


Zubereitung:

Die Gummiringe der Weckgläser in kaltem Wasser einweichen.
Die Gläser nicht ganz bis zum Rand mit Butter einfetten und anschließend mit ein wenig Mehl auspudern.

Die Möhren schälen und fein raspeln.
Die Eier trennen.
Das Eiweiß mit ein Prise Salz zu einem festem Eischnee schlagen.
Die Eigelbe mit dem Zucker, Vanillezucker und einer Prise Salz verrühren, den Rum dazugeben und cremig mixen.
Das Mehl mit dem Backpulver und den Mandeln mischen und in die Eimasse einrühren.
Die Möhren und den Eischnee unterheben.
Anschließend die Haselnüsse dazugeben.
Zu einer fluffigen Masse verrühren (nicht zu doll damit der Eischnee nicht ganz zusammenfällt)

Den Teig halbvoll in die Gläser füllen und den Rand schön sauber abwischen.

Im vorgeheizten Backofen (180°C Ober-/Unterhitze) ca. 30 Minuten backen.

Nach dem Backen die heißen Gläser sofort verschließen. Dazu die Gummiringe auf den Deckel legen und zusammen auf das Glas legen und mit den Klipsen verschließen.

Falls Euch die Portion zu groß ist, könnt Ihr auch kleinere Weckgläschen verwenden. Dann verkürzt sich die Backzeit bei 150 ml Gläschen auf ca. 15  Minuten.

Wenn er abgekühlt ist ein wenig Puderzucker drauf und genießen.


Guten Appetit und viel Spaß beim Backen.

Lasst es Euch gut gehen und genießt das Leben.

Liebe Grüße

Eure

Karina

Kommentare:

  1. Oha! Das ist was für mich! Und wie ich sehe kommen die Nüsse alle gemahlen rein, richtig? Ich darf nämlich Nüsse aller Art nur in gemahlener Form zu mir nehmen.
    Hach schön! Danke Karina & liebe Grüsse, Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ohhh das freut mich Nina!
      Ja die Nüsse kommen gemahlen rein :-)
      Ich bin gespannt wie er Dir schmeckt.
      Liebe Grüße :*

      Löschen
  2. oh wie lecker.. ich hatte schon mal so ein ähnliches Rezept gesehen, aber mit Mohn :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, mit Mohn stelle ich es mir auch sehr lecker vor :-)

      Löschen

Über ein Kommentar freue ich mich sehr ♥