Montag, 13. Januar 2014

Ein wunderbares Rezept für Mandarinen-Schmand-Kuchen

Als ich am Samstag einkaufen war, hatte ich plötzlich die Idee das ich am Sonntag einen Mandarinen-Schmand-Kuchen backen könnte. 
Das Problem war nur, ich hatte vorher noch nie einen gebacken und wusste dementsprechend auch nicht was man dafür an Zutaten braucht.
Somit bin ich unverrichteter Dinge und ohne Backzutaten wieder nach Hause gefahren. 


Aber kennt Ihr das, wenn einen eine Idee einfach nicht mehr loslässt?
Also habe ich mich ergeben, mir ein Rezept rausgesucht und bin schnell noch mal los gedüst um die Zutaten zu kaufen.


Gestern habe ich ihn dann gebacken.

Mein erster Mandarinen-Schmand-Kuchen.



Und ich bin so begeistert!
Er ist so traumhaft fruchtig, cremig und lecker!
Wirklich wunderbar!

Ich habe das Rezept bei Chefkoch gefunden, jedoch noch ein bisschen abgewandelt, dass muss ich euch unbedingt weitergeben.


Zutaten


Für den Mürbeteig:

125 g Mehl
65 g Zucker
65 g Magarine oder Butter
1 Ei
1 TL Backpulver


Für die Füllung:
500 ml Milch
2 Pck. Vanille Puddingpulver
200 g Zucker
3 Becher Schmand
2 Dosen Mandarinen


1 Pck. Tortenguss, klar



Zubereitung 


Als erstes den Pudding mit 500 ml Milch und 200 g Zucker kochen.
Beiseite stellen und abkühlen lassen.
Dabei immer wieder umrühren, damit keine Haut entsteht.


Die Mandarinen in ein Sieb geben und abtropfen lassen, dabei den Saft auffangen. (Der wird später für den Tortenguss gebraucht)


Für den Mürbeteig alle Zutaten zu einem Teig kneten.

Eine Springform einfetten.
Den Mürbeteig auf dem Boden verteilen und einen Rand hochziehen. (Zirka halbhoch)




Den Schmand mit dem Pudding verrühren.



Die Hälfte davon auf dem Boden geben.
Die Hälfte der Mandarinen darauf verteilen.
Anschließend die andere Teighälfte darauf verteilen und Glatt streichen.
Nun die restlichen Mandarinen auf der Schmand-Pudding-Masse dekorieren.



Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 175 C etwa 80 Minuten backen. 

Nachdem der Kuchen abgekühlt ist, den Tortenguss nach Packungsanleitung kochen (dazu den Mandarinensaft verwenden) und den Kuchen damit überziehen.


Tortenguss fest werden lassen und den Kuchen genießen.






Ich bin sehr gespannt ob er euch auch so gut schmeckt und würde mich über ein Foto von eurem Werk freuen.

Liebe Grüße


Eure


Karina

Kommentare:

  1. NEIN; ich gucke da jetzt NICHT hin! ;0)))))))) jetzt hab ich doch hingesehen! Sieht oberlecker aus Karina.....den speichere ich mir für später, Danke Dir! Du weisst ja, meine Jeans & Ich wollen wieder zusammenkommen,....hihi...liebste Grüsse, Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh nein Nina, ich wollte Dich nicht verführen!
      Aber Deine Jeans & Du findet zusammen und solange kann der Kuchen locker warten.
      Viel Erfolg weiterhin :*

      Löschen
  2. Bei chefkoch habe ich auch schon oft super Rezepte gefunden. Dein Kuchen sieht oberlecker aus. Rezept heb ich mir auf.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Rikki und ich sage Dir, er ist noch leckerer als er aussieht ;-)
      Bin gespannt was Du sagst, wenn Du ihn mal backst
      Liebe Grüße ♥

      Löschen
  3. Uns ist aufgefallen, dass Ihr Blog viele leckere Rezepte hat! Wir würden uns dafür freuen, wenn Sie sich auf Rezeptefinden.de registrieren, damit wir auf ihn verweisen können.

    Rezeptefinden ist eine Suchmaschine, die mehrere Blogs und Kochseiten aus Deutschland zusammenstellt, und die Blogger profitieren davon, dass Rezeptefinden ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Rezeptefinden registrieren, gehen Sie einfach auf http://www.rezeptefinden.de/top-food-blogs-hinzufügen


    Mit freundlichen Grüßen,
    Rezeptefinden.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für das Angebot.
      Das finde ich eine tolle Sache und habe es gleich gemacht :-)
      Viele Grüße

      Löschen
  4. Hallo Karina, Dein Rezept ist gerade in meinem Ofen.... ich hoffe ja sehr, daß der wirklich gelingt - denn ich will diesen Kuchen schon seit 4 Wochen backen...... ich hoffe nur daß Du keinen Tippfehler in Deinem Rezept hast.
    Gut aussehen tut er - aber mein Teig war total bazig - alles andere als Mürbteig der geknetet sein sollte und mit den 80 Minuten kämpfe ich gerade ... er ist jetzt 40 Minuten drin und sieht schon braun an den Seiten aus.... Ich halte dich auf dem Laufenden.... schade daß man warten muss bis er abgekühlt ist..... :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohhhh das hoffe ich auch!
      Bei mir hat der Kuchen bisher immer genau so geklappt und wurde von allen für gut befunden.
      Ich bin gespannt auf weitere Berichterstattung von Dir :-)

      Löschen
    2. Also... :-) er war super - ist mega gelungen... ich habe mit Sicherheit 3/4 des Kuchens alleine aufgegessen.
      Es war wert zu warten bis er kalt war und dann den Tortenguß darüber.

      VIELEN Dank... ich machen ihn am Wochenende wieder... liebe Grüße aus München, Monika

      Löschen
    3. Juchuhhh Monika!
      Das freut ich jetzt aber ganz doll.
      Hatte schon hin und her überlegt, was nicht stimmen könnte.
      Liebe Grüße
      Karina :*

      Löschen
    4. Das ist wirklich lieb :-)
      Heute backe ich ihn wieder.......
      Hab eine gute Zeit und bis bald,
      Monika

      Löschen
  5. Huhu
    Ich habe den Kuchen heute gebacken und er ist nix geworden. Das ist schon mein 2. Schmandkuchen der nix wird!! IIch habe gewartet bis er abgekühlt War und auch der Kühlschrank hat nix gebracht, er wird nicht fest man kann ihn löffeln :'(
    Ich verzweifel hier der ist so lecker aber die Konsistenz geht garnicht... weiß jemand woran das liegen kann ? bitte um Hilfe
    lg

    AntwortenLöschen
  6. Habe es genau nach Rezept gemacht!

    AntwortenLöschen
  7. Habe es genau nach Rezept gemacht!

    AntwortenLöschen
  8. Huhu
    Ich habe den Kuchen heute gebacken und er ist nix geworden. Das ist schon mein 2. Schmandkuchen der nix wird!! IIch habe gewartet bis er abgekühlt War und auch der Kühlschrank hat nix gebracht, er wird nicht fest man kann ihn löffeln :'(
    Ich verzweifel hier der ist so lecker aber die Konsistenz geht garnicht... weiß jemand woran das liegen kann ? bitte um Hilfe
    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alina,
      das ist ja doof und tut mir voll leid.
      Normalerweise wird er schön fest.
      Vielleicht reicht die Temperatur vom Ofen nicht aus.
      Das variiert ja leider immer ein wenig.
      Du kannst versuchen um 10°C höher zu stellen, oder aber 10 Minuten länger zu backen.
      Das müsste eigentlich helfen.
      Sag mir nochmal bescheid, falls Du es nochmal probierst.
      Ich drücke die Daumen :)
      Liebe Grüße
      Karina

      Löschen
    2. Ich habe nochmal überlegt.
      Vielleicht liegt es ja auch am Pudding. Was für einen Pudding hast Du benutzt?
      Liebe Grüße
      Karina

      Löschen
  9. Hallo
    Danke für die schnelle Antwort !
    ich habe ihn nun noch einmal gebacken , etwas höher gestellt und etwas länger gebacken.
    Ich denke es war tatsächlich der Pudding, ich habe das Pulver mit zu viel Milch gemischt gehabt das war mir nicht bewusst , koche sonst nie welchen. :/
    nun mit viel zeit und Geduld hat es funktioniert...ich habe echt 2 Linke Hände was backen betrifft.
    Das er lecker ist sagte ich ja bereits, aber nun nach einer Nacht im Kühlschrank ....ein Traum er kam seeehr gut an.Sonntag backe ich ihn wieder für einen Geburtstag ! Bin froh das hier gefunden zu haben !! danke !

    AntwortenLöschen
  10. Hallo
    Danke für die schnelle Antwort !
    ich habe ihn nun noch einmal gebacken , etwas höher gestellt und etwas länger gebacken.
    Ich denke es war tatsächlich der Pudding, ich habe das Pulver mit zu viel Milch gemischt gehabt das war mir nicht bewusst , koche sonst nie welchen. :/
    nun mit viel zeit und Geduld hat es funktioniert...ich habe echt 2 Linke Hände was backen betrifft.
    Das er lecker ist sagte ich ja bereits, aber nun nach einer Nacht im Kühlschrank ....ein Traum er kam seeehr gut an.Sonntag backe ich ihn wieder für einen Geburtstag ! Bin froh das hier gefunden zu haben !! danke !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt bin ich aber wirklich erleichtert und freue mich das er Dir so gut schmeckt.
      Bei so einem Kompliment geht mir das Herz auf und ich habe mein Ziel erreicht :-)
      Vielen lieben Dank Alina.
      You made my day!
      Liebe Grüße
      Karina

      Löschen
  11. Hallo Karina, ich muss Dich mal lieb was fragen -
    verwendest Du bei gerade mal 500ml Milch 2 Pck. Puddingspulver und nimmst dazu dann 200g Zucker, soll heissen, dass Du den Pudding nicht nach Packungsanweisung zubereitest (?)

    Ich war gerade auf der Suche nach einem neuen Rezept und bin somit auf ein erfrischendes Rezept von Dir neugierig geworden. Beim Anblick dieser liefen bei mir tausend Bächlein im Munde zusammen.;-)))

    Jetzt freue ich mich riesig, wenn Du mir antworten könntest. Es wäre mir wirklich eine grosse Freude !

    Liebe Grüsse
    Jule

    Hast Du diesen Kuchen auch schon mal probiert einzufrieren, obwohl, hm wenn er so schmeckt, wie er ausschaut, denke ich, kommt es erst gar nicht dazu, gell ? ;-))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jule,
      schön das Du meine Seite gefunden hast.
      Ja, das ist wirklich das Mischungsverhältnis. Dadurch wird die Creme recht fest und der Schmand gleicht die fehlende Milch und den vielen Zucker sehr gut aus.
      Eingefroren habe ich ihn noch nicht. Ich habe immer zu viele Abnehmer dafür ;-)
      Ich freue mich das Dir beim Anblick schon Bächlein im Mund zusammenlaufen und würde mich freuen wenn Du mir berichtest wie er Dir geschmeckt hat.
      Liebe Grüße
      Karina

      Löschen
  12. Hallo Karina, nett von Dir lesen zu dürfen. Mir kam noch eine Frage auf -
    nimmst Du 200 oder 250g Schmand für den Kuchen ?

    Am Freitag werde ich mir die Zeit zum Backen einräumen und Du wirst ganz bestimmt von mir hören.

    Dir ganz liebe Grüsse
    Jule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jule,
      ich nehme immer die 200g Becher.
      Ich hoffe meine Antwort kommt nicht zu spät.
      Viel Spaß beim Backen!
      Und au ja ich bin schon ganz gespannt auf Deinen Kuchen.
      Du kannst mir auch gerne ein Foto schicken :D
      Liebe Grüße
      Karina

      Löschen
    2. Hallo Karina,
      nun habe ich mir den Kuchen in der Zwischenzeit munden lassen. Er schmeckt ausserordentlich gut ! Klaro, ein bisschen Sahne und eine heisse Tasse Kaffee durften zum gut durchgekühlten Kuchen dann am späten Nachmittagstisch auch nicht fehlen. Jetzt kann das Wochenende beginnen :-) .

      Apropos, Deine Arbeitsschritte habe ich umgestellt, aber das so wie jeder es möchte.

      1. Mandarinen abtropfen lassen
      2. Teig zubereiten
      3. Pudding kochen etc.

      Karina, Dir nochmals recht lieben Dank für das klasse Rezept !

      Liebe Grüsse
      Jule

      Löschen
    3. Das freut mich so sehr liebe Jule!
      Danke schön :)
      Liebe Grüße
      Karina

      Löschen
  13. Habe den Kuchen schon öfter gemacht und er gelingt immer, einfach super.
    Für den Boden nehme ich aber immer die doppelte Menge :-)
    Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr!
      Ich backe ihn auch regelmäßig.
      Die doppelte Menge für den Boden hört sich auch gut an.
      Danke für den Tipp :-)
      Liebe Grüße
      Karina

      Löschen

Über ein Kommentar freue ich mich sehr ♥