Samstag, 17. August 2013

Pesto Genovese

Die Tage gab es bei uns ein leckeres selbstgemachtes Pesto Genovese.

Mhhhhhh so einfach und dabei soooooo lecker!
Es ist schnell zubereitet und hält sich ein paar Tage im Kühlschrank.


Falls Ihr Lust bekommen habt, hier ist mein Rezept:


Ihr benötigt
- die Blätter von 1- 2 Töpfe Basilikum
  (es kommt darauf an wie groß er ist. Ich finde je basilikumiger umso leckerer)
- 50 g Pinienkerne
- 50 g Pecorino (wahlweise geht auch Parmesan)
- Olivenöl (ca. 100-150 ml)
- grobes Meersalz
- 1 Knoblauchzehe

Die Pinienkerne in der Pfanne anrösten und abkühlen lassen.
Anschließend die Basilikumblätter, mit dem Käse, Salz, Pinienkernen und ein bisschen Olivenöl, mit dem Mixer zerkleinern. Nach und nach so viel Olivenöl dazu geben bis eine homogene Masse entsteht und das Pesto die gewünschte Konsistenz hat.
Das Pesto in ein Glas füllen, die Knoblauchzehe schälen, in grobe Scheiben schneiden und in das Pesto legen. So bekommt es einen leichten Hauch von Knoblauch.

Einfach ein paar Spagetti dazu kochen und fertig ist ein sommerlich frisches, schnelles Essen.

Ich tröpfele es aber auch gerne mal auf Tomate Mozzarella oder nehme es als Brotaufstrich mit frischer Tomate.

Guten Appetit und liebe Grüße

Eure

Karina

Kommentare:

  1. Hmmm...... ich liebe Barilla Nr.13 mit Pesto! Ich will auch mal selbstgemachtes Pesto kosten. Ich stibitze mir mal dein Rezept hihi...
    Liebe Sonntagsgrüße von Leene

    AntwortenLöschen
  2. Das freut mich Leene!
    Ich hoffe das es Dir schmeckt.
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  3. Hmmmmmmm...... Pesto!!!!! Ich liebe Pesto! Muss ich unbedingt mal wieder machen!!!
    Alles Liebe, Cathi von Carpe Kitchen!

    AntwortenLöschen

Über ein Kommentar freue ich mich sehr ♥