Donnerstag, 28. Dezember 2017

Ziegenkäse auf Feldsalat mit Granatapfel, Bacon und Honig-Senf-Dressing


Dieser Beitrag enthält Werbung.
Als wir im Urlaub waren, haben wir einen Tag auf der wunderbaren Insel La Gomera verbracht.
Dort haben wir eine Ziegenkäserei besichtigt.
Der Käse war so super fein und lecker, dass ich seitdem der volle Ziegenkäsefan bin.
Deswegen musste ich auch in mein Lieblingsgeschäft "Edeka Kulinarikwelten Stengel" in Fürth gehen und mich zwecks guten Ziegenkäse beraten lassen.

Eigentlich hatte ich mir einen gebackenen Ziegenkäse eingebildet. Das habe ich allerdings schnell verworfen, nachdem mir wunderbare Ziegenkäsetaler empfohlen wurden. Denn diese sind mit Marone und Caramel gefüllt. Ich durfte ihn vor Ort probieren und war hin und weg.



Ein ganz zarter, cremiger Käse mit einem leicht flüssigen, süßlichem Kern.
Ein wahrer Traum.
Also habe ich gemeinsam mit der Verkäuferin beschlossen, das ich den nehme.
Den Käse allerdings nicht backe, sondern nur ganz leicht anwärme.
Ein guter Rat. So hat es genau gepasst.
Das ist auch der Grund warum ich immer wieder gerne dort einkaufen gehe.
Auch bei Raclette-Käse gibt es immer wieder neue Vorschläge, welchen Käse man verwenden sollte. Bislang war es immer hervorragend und wir sind mit den Empfehlungen sehr gut gefahren.

Nun aber zurück zu meinen feinen Ziegenkäsetalern.
Das Gericht passt ganz toll zusammen.
Der zarte, weiche, cremige Käse, mit dem Feldsalat.
Dem krossen, salzigen Bacon
Plus der leichten Säure von dem Granatapfel, der noch so einen Biss dazu gibt.
Eine perfekte Kombi ♥

Ich finde es ist auch eine gute Idee für Silvester, oder andere Festlichkeiten.
Einfach eine tolle Vorspeise, oder ein etwas anderer Salat.

Das Rezept für den Ziegenkäse auf Feldsalat mit Granatapfel, Bacon und Honig-Senf-Dressing ist einfach und gut zuzubereiten. Hier ist das Rezept:



Ziegenkäse auf Feldsalat mit Granatapfel, Bacon und Honig-Senf-Dressing



Zutaten:

(2 Portionen)

2 Hand voll Feldsalat
4 Scheiben Bacon
2 Ziegenkäsetaler a 60g (Ich hatte Coeur de Chèvre)
1/2 Granatapfel
1 TL Honig
1 TL Senf
3 EL Weißer Balsamico Essig
6 EL Olivenöl
Pfeffer
Salz

Zubereitung:


Den Feldsalat gründlich waschen und trocken schleudern.
Auf 2 Teller verteilen.

Den Backofen auf 220°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Bacon auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und ca. 20 Minuten im Backofen backen, bis er schön cross ist.

In der Zwischenzeit von dem halben Granatpfel die Keren herausnehmen. Dabei darauf achten das die weißen Häutchen nicht dazwische rutschen.

Honig, Senf, Essig, Olivenöl, Pfeffer und Salz in ein Schüsselchen geben und am besten mit einem kleinen Schneebesen zu einem cremigen Dressing verrühren.

Den Bacon aus dem Ofen nehmen und zum entfetten auf einen Teller, der mit 2 Stück Küchenrolle belegt ist, legen.

Den Ofen ausschalten und leicht abkühlen lassen. Den Ziegenkäse auf eine ofenfeste Form legen und kurz in den Ofen geben, damit er sich leicht erwärmt.

Nicht zu lange das er nicht schmilzt. Bei mir waren es 2-3 Minuten.

Aus den Ofen nehmen und auf den Feldsalat setzten.

Das Salatdressing darüber träufeln.

Den Bacon in Stücke brechen.

Den Salat mit den Granatapfelkerne und dem Bacon bestreuen.

Servieren und genießen.



Lasst es Euch gut gehen.

Liebe Grüße

Eure

Karina




Dieser Post wurde durch  Edeka Kulinarikwelten Stengel  unterstützt.
Meine Meinung bleibt davon unbeeinflusst und stellt meine eigene da.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über ein Kommentar freue ich mich sehr ♥