Freitag, 9. Juni 2017

Gegrillte Dorade


Esst ihr gerne Fisch?
Ich muss gestehen dass ich ein echter Fischmuffel bin.
Dabei ist Fisch eigentlich so lecker und das er gesund ist, brauche ich garantiert auch nicht zu erwähnen. Aber irgendwie bockt er mich viel zu selten. Lieber esse ich ein Stück Fleisch, Käse oder Gemüse.

Einerseits liegt es an den Gräten. Ich bin nämlich total panisch das ich eine verschlucken könnte und damit leidet der Genuss etwas beim Essen.
Teilweise am Geruch und manchmal einfach nur an den Gedanken.
Eigentlich echt schade. Da ich es dringend ändern muss und da Fisch so viel tolles Omega3 beinhaltet, nehme mir ab jetzt fest vor 2 mal die Woche Fisch zu essen.
Einmal habe ich es diese Woche schon geschafft, denn warum auch immer hatte ich am Samstag beim Einkaufen plötzlich unbändige Lust auf eine

Gegrillte Dorade

Das hat sich Herr T. nicht zweimal sagen lassen. Diese Momente akuter Fischlust meinerseits, wird bei ihm sofort am Schopf gepackt und so wanderten postwendend ein paar Doraden in den Einkaufswagen. Am Sonntag lagen sie dann direkt auf dem Grill.

Mhhhh die war wirklich fein.

Das Fleisch ist schön fest und ich habe sie wirklich genossen. Auch wenn sich schon die ein oder andere Gräte ein wenig versteckt hatte. Aber sie waren groß genug das man sie ganz gut aussortieren konnte.

Die Dorade hat einen tollen Eigengeschmack, sodass ich sie gar nicht so arg würzen musste.

Etwas Salz, Pfeffer, ein Lorbeerblatt, etwas Thymian und eine Scheibe Zitrone in den Bauch und das war es.

Ich habe sie in eine geölte Fischzange geklemmt und dann hat Herr T. sie von jeder Seite 8 Minuten gegrillt.
Dazu gab es Kartoffelsalat mit Essig und Öl und ein paar gegrillte Zucchinischeiben.
Ein Stück Baguette und frischer Salat hätte aber fast noch besser gepasst.
Auf jeden Falls war es ein tolles Essen und Doraden wird es ab sofort garantiert öfter geben.



Zutaten:

(1 Portion)

1 küchenfertige Dorade
Salz
Pfeffer
1 frisches Lorbeerblatt (falls nicht zu Hand ein getrocknetes)
2 Zweige Thymian
1 Scheibe Zitrone
Etwas Öl


Zubereitung:

Die Dorade waschen und trocken tupfen.
In den Bauch mit etwas Salz und Pfeffer würzen.
Das Lorbeerblatt, den Thymian und eine Scheibe Zitrone hinein geben.

Die Fischgrillzange einölen.
Die Dorade in die Fischgrillzange klemmen.
Auf den Grill legen und bei mittlerer Hitze pro Seite ca. 8 bis 10 Minuten grillen.

Die Dorade ist gar, wenn man die Rückflosse leicht rausziehen kann.

Den Fisch aus der Grillzange nehmen, servieren und genießen.



Lasst es euch gut gehen und genießt das Leben.

Liebe Grüße

Eure

Karina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über ein Kommentar freue ich mich sehr ♥