Dienstag, 16. Mai 2017

Tipps&Tricks: Kräuter-Blumenampel pflanzen


Juhuu die Eisheiligen sind endlich vorbei.
Die kalte Sophie ist ja immer die letzte in der Riege der Eisheiligen und hatte gestern ihr Debüt.
Und jetzt ist Ende im Gelände! Aus die Maus! Es sieht wirklich so aus als ob es endlich wärmer wird und kein Nachtfrost mehr kommt.
Ist das nicht toll? Ich freue mich so sehr auf besseres Wetter und das jetzt endlich der Sommer vor der Tür steht.
Somit wird es jetzt höchste Zeit den Balkon aufzurüsten.
Aus dem Grund habe ich heute kein Rezept für euch, sondern nur einen kulinarischen Tipp.
Denn ich pflanze mir jedes Jahr ganz viele Kräuter auf meinem Balkon. Somit bin ich den ganzen Sommer über, bis in den Herbst hinein, mir frischen Kräutern versorgt, die ich pflückfrisch in meinen Speisen verwenden kann. Einfach auf den Balkon gehen, mir die Kräuter abschneiden, die ich gerade brauche und verarbeiten. Ich liebe es 

Viele Kräuter pflanze ich direkt in den Kasten, aber dieses Jahr habe ich mir zusätzlich noch eine tolle Ampel bepflanzt, die ich Euch gerne zeigen möchte.

Und zwar war ich die Tage in unseren Pflanzenmarkt und habe dort eine ganz tolle

Kräuter-Blumenampel


gesehen.

Stellt Euch vor, die sollte komplett 135€ kosten. Das finde ich schon irre. Also habe ich beschlossen eine selber zu bepflanzen.

Ich habe mir für 20€ eine schöne Ampel von Lechuza gekauft, ein paar Kräuter und Blumenerde noch dazu. So das ich am Ende bei ca. 45€ für alles gelandet bin. 
Das Pflanzen hat echt Spaß gemacht und mich wunderbar entspannt.
Das heißt ich habe eine schöne Ampel, die mir gefällt - Mit leckerem Essbaren Inhalt.
Hatte eine schöne Zeit beim Planzen raussuchen und pflanzen.
Und das Fotografieren hat mich außerdem noch total entspannt.



Die Blumenampel findet auch in der kleinsten Ecke einen Platz.
Damit auch etwas blüht habe ich unter anderem Lavendel eingepflanzt. So ist sie eine kleine bienenfreundliche Augenweide, sieht schön aus und es duftet herrlich wenn man in ihrer Nähe ist.

Außerdem habe ich noch folgende Kräuter hinein gepflanzt:
Ysop, Pfefferminze, Basilikum, Thaibasilikum, Olivenkraut, Zistrose Cistus, Knoblauchgras und Blutampfer.


Zusätzlich dazu habe ich mir noch eine Mini-Tomate gekauft, die ich herzallerliebst finde, weil der Topf so hübsch ist und die Tomaten so schön klein. 


Kapuzinerkresse und ein Lorbeerbäumchen. Auf den Lorbeer bin ich durch Jamie Oliver gekommen, da ich in seinen Kochserien immer gesehen habe wie er frische Lorbeerblätter geerntet und zum kochen verwendet hat. Ab jetzt kann ich das auch :D


Eine Ampel möchte ich mir noch mit wilden Walderdbeeren bepflanzen. Die wachsen bei Freunden in Garten und ich bekomme in paar Ableger. Da freue ich mich auch schon besonders drauf.

Im Balkonkasten finden sich außerdem noch: Colakraut, Schnittlauch, Rosmarin, Marokkanische Minze, Salbei, Oregano, Thymian, Petersile, Liebstöckel, eine Paprika, eine gelbe Zucchini und Snackgurken.
Eine wilde Mischung, oder? Ich bin auf das ein oder andere echt gespannt und freue mich schon auf die Ernte. 

Falls ihr Euch fragt ob ich auch Blumen auf dem Balkon habe. Ähm ne!
Dafür reicht der Platz nicht, aber ich finde es auch so wunderschön. Und die Kapuzinerkresse, der Thymian und der Schnittlauch blühen ja auch. 😂


Vielleicht habe ich euch ja angesteckt und ihr habt Lust bekommen auch das ein oder andere zu pflanzen. Dann können dieses Jahr gemeinsam aus den Kräutern vom Garten und Balkon leckere Sachen kochen und zubereiten. Das wird bestimmt fein und ich freue mich schon sehr darauf.

Ihr Lieben, genießt das Wetter, das Leben und lasst es euch gut gehen.

Liebe Grüße

Eure

Karina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über ein Kommentar freue ich mich sehr ♥