Samstag, 30. August 2014

Hallo Theo!

Kennt Ihr das, wenn man überlegt sich etwas zu kaufen und sich dann dagegen entscheidet, es einem aber nie zur Ruhe kommen lässt?

So ging es mir mit Theo.



Vor Jahren habe ich angefangen mich für ihn zu interessieren, mich dann aber gegen ihn entschieden und mir eine wundervolle Kitchen Aid gekauft.
Wir waren damals auf der Consumenta (eine Verbrauchermesse in Nürnberg)
Erst waren wir an dem Thermomix-Stand und haben ihn uns erklären lassen.
Leider war die Dame von Vorwerk nicht so überzeugend und Herr T. konnte keinen Nutzen an diesem Maschinchen entdecken.
Danach gingen wir an den Stand mit den Kitchen Aids und da stand sie dann, in einem wundervollen Liebesapfelrot und die Dame an dem Messestand war so nett und die Funktionen so überzeugend und überhaupt und sowieso.
So versprach ich meinem Herrn T. das ich mich von dem Thermomix Gedanken verabschiede und mir nieeeeee einen kaufen werde. Am gleichen Tag habe ich mir die Kitchen Aid mit jeder Menge Zubehör gekauft. Und Herr T.durfte sie heldenhaft (die ist nämlich richtig schwer und an dem Tag waren wir mal nicht mit dem Auto unterwegs, sondern mit Bus und U-Bahn) nach Hause schleppen.

Seitdem wird gebacken und gewurschtelt was das Zeug hält.
Und trotzdem keimte der Thermomix-Gedanke immer wieder auf und gab irgendwie keine Ruhe.

Immer mal wieder habe ich irgendwo gelesen was man damit alles machen kann.
Und nachdem ich so gerne, so viel Zeit in der Küche verbringe und total gerne experimentiere war ich schon neugierig, was man damit alles anstellen kann.
Also musste doch einer ins Haus.
Es hat mich ein bisschen Überzeugungsarbeit gekostet (der stete Tropfen höhlt den Stein hihihi), aber dann hat meine bessere Hälfte zugestimmt.
Ich habe eine nette Repräsentantin empfohlen bekommen. Sie hat ihn uns in aller Ruhe erklärt und gezeigt was er alles kann und dann habe ich ihn bestellt.
Man kann sagen, ich hatte mich damals quasi bei meinem Versprechen versprochen. ;-)

Vor 2 Wochen ist Theo bei uns eingezogen.

Seitdem wird ohne Ende gehexelt, gemischt, gebacken und gekocht.

Und was soll ich sagen, ich bin begeistert.

Ich habe

- Gemüsecurry mit Reis gekocht

- Gefüllte Paprikaschoten gekocht

- Zwetschgenkuchen gebacken

- Fleischsalat gemacht
- Pizzateig gemacht
- Vollwert-Baguette gebacken
- Orangenlimo auf frischen Orangen gemixt
- Kräuterbutter gemacht
- einen Brotaufstrich aus Toffifees hergestellt
- einen Rohkostslat geschnipselt
- Möhreneintopf gekocht

Leider habe ich nicht alles fotografiert, aber es ging alles sehr einfach und ist super lecker geworden.

Und meine Wunschliste, was ich noch alles zubereiten möchte ist lang.
Meine lieben Freunde dürfen sich deswegen schon mal seelisch darauf vorbereiten, das es ab sofort nur noch Geschenke aus der Küche gibt *kicher*

Jetzt wisst Ihr warum es hier schon wieder so still war und was ich die letzten 2 Wochen so getrieben habe.
Und nachdem ich von Theo so begeistert bin, dachte ich mir das ich es Euch unbedingt berichten muss.
Möchte aber vorsichtshalber noch kurz drauf hinweisen, das dies kein Werbepost ist und ich auch nichts dafür bekomme das ich es hier schreibe.

Und nun seid Ihr dran:
Wie ist Eure Einstellung zum Thermomix?
Habt Ihr auch einen?
Wie sind eure Erfahrungen damit?
Würdet Ihr Euch einen kaufen?
Eure Meinung würde mich sehr interessieren und ich freue mich auf Kommentare.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende.
Genießt die Sonnenstrahlen.

Liebe Grüße

Eure

Karina

P.S. Meine Kitchen Aid bleibt aber trotzdem.
       Schließlich kann man nicht genug Küchenhelfer haben, oder? *g*

Kommentare:

  1. Ich hab schon soviel tolle Sachen davon gehört, mich aber ehrlich gesagt nie wirklich damit befasst. Aber wenn ich jetzt hier auch noch so sehe was man alles damit machen kann....oh neee, mein Mann bringt mich um :0)))
    Ganz liebe Grüsse, Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihihi ja das ist ein Problem liebe Nina.
      Meiner wollte es auch nicht glauben, aber mittlerweile ist er davon überzeugt.
      Mir macht er sehr viel Spaß und ich freue mich das ich ihn nun habe :-)
      Aber die Entscheidungsfindung dauert Zeit und das ist bei dem Anschaffungswert auch gut so :-)
      Liebe Grüße
      Karina

      Löschen
  2. Sind das diese Teile, die Hunderte kosten? Habe ich schon mal von gehört, aber ehrlich gesagt, ist mir sowas einfach zu teuer. Ich benutze sowas ein paar Mal, und dann steht's im Eck. Ich habe mir vor ca. 2 Jahren einen CrockPot gekauft - kennst du die? -, auch so ein Teil, das ich nur eine Handvoll mal im Jahr benutze, aber wenigstens mit weniger Anschaffungskosten - und auch ultrapraktisch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider ja liebe Rikki.
      Ich gebe Dir Recht, es lohnt sich wirklich nur zu kaufen wenn man es nutzt, anders ist es rausgeschmissenes Geld......
      Wobei ich glaube das sie relativ werterhaltend sind.
      Den CrockPot kenne ich noch nicht, da muss ich doch mal googlen :-)
      Liebe Grüße
      Karina

      Löschen
  3. Yeah, willkommen im Kreis der Thermomix Liebhaber(innen). Ich hab meinen gekauft als wir Nachwuchs erwartet haben und bin ganz schnell über Babybrei machen zu vielen, vielen weiteren Leckereien gekommen. :) Ich liebe ihn und mag ihn nicht mehr missen... klar ist er teuer, aber wenn man ihn intensiv nutzt, was ich tue, hat man das Geld nach einiger Zeit auf jeden Fall raus... wenn ich nur überlege was mich die ganzen Glässchen gekostet hätten. Oder auch Puderzucker, Brot, Brötchen, Frischkäse, Kuchen, Brühpulver, und und und... wird alles selbst gemacht und nicht mehr gekauft.

    Liebe Grüße und viel Spaß damit
    Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahhhh danke liebe Anita!
      Ich freue mich und bin gespannt was ich noch alles machen werde.
      Heute habe ich Schweizer Bürli gemacht, die waren toll *-*
      Es bleibt spannend und ich finde es toll das Du nach längerer Zeit noch begeistert bist :-D
      Liebe Grüße in meine alte Heimat
      Karina

      Löschen
    2. Hier ist Monika aus München, die anonyme..... :-)
      derTermomix ist eine Schau, Du wirst es sehen.
      Backe mal Brot - wir haben das Dinkel-Buchweizenbrot Rezept modifiziert - es ist ein Traum.
      Und Kuchen wird so locker - daß man es nicht glauben will....
      Viel Spaß damit :-)

      Löschen
    3. Danke Monika :-)
      Ich liebe ihn abgöttisch und muss auch sagen, die Sachen werden alle klasse.
      Liebe Grüße
      Karina

      Löschen

Über ein Kommentar freue ich mich sehr ♥